Snapdragon 8 Gen 1: Neuer Chip für Android-Flaggschiffe

Snapdragon 8 Header

Qualcomm hat heute den Snapdragon 8 Gen 1 vorgestellt, der den Snapdragon 888 als Flaggschiff-Chip ablöst. Die Marke Snapdragon rückt in den Fokus und passend dazu gibt es noch eine neue Strategie für die Bezeichnung der Chips.

Der Snapdragon 8 Gen 1 wird im 4-nm-Verfahren gefertigt und ist schneller und auch effizienter. Ich will mal ganz ehrlich sein: Das wird langsam langweilig. Android hat das Problem, dass die Apps und Spiele diese Leistung kaum noch ausnutzen.

Das hat auch einen simplen Grund: Die meisten Nutzer werden auch Ende 2022 keinen Snapdragon 888 haben, geschweige denn einen Snapdragon 8 Gen 1. Und daher ist diese Leistung für die meisten Entwickler schön, aber nicht relevant. Für mich sind daher eher die anderen Chip-Funktionen und Neuerungen spannend.

Snapdragon 8 Gen 1: Ein paar Highlights

Der neue Chip besitzt ein besseres und schnelleres 5G-Modem, es gibt Support für Wi-Fi 6E, Bluetooth 5.2 ist auch dabei (noch kein Bluetooth 5.3), es gibt Support für 8K-HDR-Videoaufnahmen, eine neue AI Engine, die doppelt so schnell, wie bisher ist und man unterstützt Android Ready SE (einen neuen Sicherheitsstandard).

Besonders stolz ist Qualcomm auf Snapdragon Sight, der Snapdragon 8 Gen 1 soll also dabei helfen, dass man besonders gute Fotos und Videos machen kann. Und Gamer stehen auch im Fokus, der Chip unterstützt bereits die Unreal Engine 5.

Wer sich für die Details interessiert, der schaut sich am besten die Produktseite von Qualcomm an. Erste Geräte werden noch 2021 kommen, unter anderem von Xiaomi und von Motorola. Viel spannender als die Daten auf dem Papier wird dann der Test im Alltag. Und die Frage, wie viele Hersteller lieber bei MediaTek einkaufen werden.

Video: Mein Problem mit Wear OS

Kommentar: Google hat mich 2021 mit Wear OS enttäuscht

Fossil Wear Os Header

Das Jahr neigt sich dem Ende und da denkt man gerne darüber nach, was denn so in der Branche passiert ist. Außerdem gilt es noch die letzten Testgeräte unter die Lupe zu nehmen, wie aktuell die ganz neue Smartwatch mit…30. November 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Tom

    > Der Snapdragon 8 Gen 1 wird im 4-nm-Verfahren gefertigt und ist schneller und auch effizienter. Ich will mal ganz ehrlich sein: Das wird langsam langweilig. Android hat das Problem, dass die Apps und Spiele diese Leistung kaum noch ausnutzen.

    Ich würde dir hier zustimmen – hättest du nicht auch die Effizienz mit in den Satz gepackt. ;-) Die Leistung ist natürlich bereits gut und wird kaum genutzt, das ist dann nicht mehr so spannend. Da bin ich bei völlig bei dir.

    Aber gerade Effizienz ist für mich ein Riesen-Thema, weil sich das natürlich auch auf die Akkulaufzeit auswirkt und hier gab es in den letzten zehn Jahren gefühlt gar keinen Fortschritt. Sicher, teilweise größere Akkus, schnellere Ladezeiten, Software-Optimierungen. Auf der anderen Seiten wird das, was gewonnen wird, aber auch direkt wieder "investiert" für hellere Displays, höhere Bildwiederholraten usw., was wiederum Leistung frisst und ganz ehrlich, ob nun 90 Hz oder 120 Hz, das nimmt man oft noch weniger wahr als eine gesteigerte Leistung, ist mittlerweile also auch schon fast zu einem Marketing-Ding geworden, zumindest in den Spähren, wo wir uns mittlerweile befinden.

    Am Ende des Tages hat sich aus dieser Sicht in den ganzen Jahren nichts geändert: Immernoch muss das Smartphone bei vielen täglich aufgeladen werden. Darum finde ich Effizienz-Verbesserungen technisch noch mit das Spannendeste an neuen Prozessoren, da man ja, wie du selbst sagst, gar nicht mehr so viel an Leistungsplus benötigt. Dahingegen interessieeren mich die ganzen anderen Verbesserungen wie 5G (nicht zu diesem Zeitpunkt, da Verträge noch viel zu teuer sind), Bluetoth-Verbesserungen oderr 8K gar nicht. 😅

    1. Tom

      Sphären* (Mein Tippfehler war zu übel, um ihn unkorrigiert stehen zu lassen). ;-)

    2. Franz

      Es gibt doch heutzutage viele Smartphones wie z.b. das Pixel 5, was man nur jeden 2. Tag aufladen muss und Screen-On-Times von 7h+ haben.

      Der Hauptverbraucher ist aber gar nicht der SoC sondern das Display und die Funkmodule.

  2. Johannes der Säufer

    ich finds gut dass die Prozessoren stärker werden. finde den Snapdragon 865+ von meinem Handy schon an manchen Stellen zu schwach wenn ich Spiele emulieren will. schade dass der 888 von Samsung kommt und somit beim emulieren so stark erwärmt dass die Leistung gedrosselt werden muss was dann mit dem 865er gleichzieht..

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.