• Sony Mobile ist keine unabhängige Abteilung mehr

    Sony Xperia Xz3 Header

    Sony hat sich dazu entschieden den Bereich „Sony Mobile“ einzustellen. Ab dem 1. April wird es diesen nicht mehr geben und beginnend mit dem zweiten Quartal bedeutet das für uns vor allem eins: Wir werden vermutlich nicht mehr erfahren, wie sich die Sparte schlägt. Sony hat jetzt nämlich eine neue Sparte für die Geräte und diese nennt sich „Electronics Products and Solutions“.

    Das Unternehmen kombiniert die Smartphones in diesem Bereich mit den TVs, den Audio-Produkten und den Kameras. Die mobile Sparte fährt viele und hohe Verluste ein und ich gehe daher davon aus, dass der oben genannte Grund auch der einzige ist. Sony will den Fokus vermutlich nicht mehr so sehr auf diese Sparte legen und sie soll nicht ständig als negatives Beispiel gelten.

    Sony selbst begründet das mit einem „mehr Kooperationen“ innerhalb des Unternehmens, aber vielleicht bedeutet das auch, dass man Mitarbeiter mit mehr Aufgaben betreuen und andere entlassen kann. Es ist schwer abzuschätzen, wohin die Reise von Sony Mobile geht. Als einzelnes Unternehmen würde man dem Team wohl raten, das Projekt einzustellen, so finanziert es Sony mit.

    Mehr dazu

    Beitrag teilen


    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Weitere Neuigkeiten Alle News aufrufen →