Es ist unlogisch: Armin Laschet ist gegen ein Tempolimit

Porsche 911 Gt3

Armin Laschet könnte, wenn es schlecht läuft (persönliche Meinung) Im Herbst der neue Kanzler werden und daher ist es durchaus interessant, welche Meinung er in gewissen Bereichen vertritt. Ein beliebtes Thema: Das Tempolimit auf Autobahnen.

Kein Tempolimit mit der CDU geplant

Die Grünen tendieren zu einem Limit von 130 km/h in Deutschland, doch das lehnt Armin Laschet ab. Es sei „unlogisch“ und „unsinnig“ darüber zu diskutieren, das hat der Kanzlerkandidat der CDU jetzt im Interview mit RND bestätigt.

Warum soll ein neues Elektroauto, welches keine CO2-Emissionen verursacht, nicht schneller als 130 km/h fahren dürfen, so Armin Laschet. Die Entwicklung unserer Technologie macht diese Diskussion für die CDU also derzeit obsolet.

Laschet ignoriert hier zwei Punkte

Was hier aber ignoriert wird: Selbst ganz neue Elektroautos sind noch nicht CO2-neutral und das wird sicher auch noch eine Weile dauern. Polestar plant diesen Schritt bis 2030 und hält das selbst für ein sehr ambitioniertes Projekt.

Mal davon abgesehen wächst der Markt für Elektroautos zwar, doch es wird noch viele Jahre dauern, bis Verbrenner von den Straßen verschwinden. Selbst 2030 wird es mit Sicherheit noch zahlreiche Verbrenner in Deutschland geben.

Natürlich mag dieses Argument irgendwann keine Rolle mehr spielen, allerdings dauert es zu lange, bis das passiert. Und wenn man die Lage vorher optimieren kann, wäre es doch unlogisch, wenn man diese Möglichkeit nicht nutzt.

Bmw 3er Header

Einen weiteren Punkt ignoriert Laschet auch: Die Sicherheit. Selbst Autohersteller wie Volvo begrenzen mittlerweile ihre Höchstgeschwindigkeit. Je schneller man mit einem Auto unterwegs ist, desto schlimmer kann der Schaden sein.

Ja, auch hier entwickeln sich die Technologien weiter und ein ganz neues Auto ist mittlerweile vollgepackt mit Sensoren, die helfen. Doch auch hier gilt: Bis das alle erreicht werden Jahre vergehen, da der Automarkt sehr langsam ist.

Persönliche Meinung zum Thema

Persönliche Meinung: Wir diskutieren in Deutschland immer über ein Tempolimit von 130 km/h und die durchschnittliche Geschwindigkeit liegt bei 117 km/h. Wieso gehen wir nicht einfach kleine Schritte, die vielleicht mehr befürworten?

Es wird sicher nur wenige geben, die mit 200+ km/h über die Autobahn brettern wollen und selbst 180 km/h sind schon sehr sportlich. Wie wäre es zum Beispiel mit 150 km/h statt komplett offenen Autobahnen? Das wäre ein Kompromiss.

Mercedes Amg Header

Ich bin mittlerweile viel mit Autos unterwegs und vor allem rein elektrische Modelle werden spätestens ab 150 km/h sowieso komplett ineffizient. Das wäre vielleicht ein guter Mittelweg, mit dem man mehr Menschen abholen kann.

Vermutlich ignoriert Armin Laschet das Thema aber einfach, weil man damit im Zweifel auch Wählerstimmen verliert. Ich persönlich würde ein Tempolimit auf den Autobahnen bevorzugen, aber es darf gerne bei 150 km/h liegen.

Zu teuer erkauft? Deutschland erreicht Ziel bei Elektroautos

Polestar Elektro Auto Laden Header

Die Regierung hat sich das Ziel gesetzt, dass Anfang 2021 in etwa eine Million Autos mit einem elektrischen Antrieb in Deutschland unterwegs sind. Mit etwas Verspätung wird man dieses Ziel nun im Juli erreichen, so Peter Altmaier. Nur die Hälfte…2. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.