VW ID.3: Volkswagen plant Facelift für 2023

Vw Id3 Produktion

Der VW ID.3 ist laut Edison für das aktuelle Jahr ausverkauft und viele Händler nehmen keine Bestellungen mehr an. Die Nachfrage ist groß und die Chipkrise tut ihr Übriges. Allerdings hat Volkswagen nicht vor, den Fuß vom Strompedal zu nehmen.

Volkswagen plant neuen VW ID.3

Für 2023 steht ein Facelift des VW ID.3 an, wobei das laut der Quelle in zwei Stufen kommen soll. Im Herbst kommt ein neuer Innenraum, der hochwertiger sein wird. Das haben wir bereits gehört, da hat der ID.3 wirklich noch viel Luft nach oben.

Vw Id.3 Interieur

Nach dem neuen Innenraum soll für 2023 aber auch das erste Facelift kommen, was eine überarbeitete Optik mitbringt. Der VW ID.3 soll dann etwas „gefälliger“ rüberkommen, was auch immer das heißen mag, das sagt die Quelle nicht.

Ein hochwertiger Innenraum ist mit Blick auf den Skoda Enyaq, VW ID.4 oder Cupra Born überfällig und es gäbe da auch außen ein paar Punkte, die ich ändern würde. Den Anfang würde dieser Aufsatz auf der Motorhaube machen – weg damit.

Vw Volkswagen Id Id3 Header

Mir hat der VW ID.3 im Test durchaus gefallen, aber ich finde es auch gut, dass Volkswagen zügig eine bessere Version nachreicht. Der Cupra Born ist für mich zum Beispiel der bessere VW ID.3 und da darf Volkswagen jetzt nachlegen.

Kommt auch ein VW ID.3 GTX?

Worauf ich dann auch gespannt bin: Werden wir mit dem neuen VW ID.3 erstmals eine Performance-Version sehen? Der ID X mit 333 PS soll ja kommen und könnte als VW ID.3 GTX vermarktet werden – eine GT-Version fehlt hier immerhin noch.

Wann werden wir den neuen VW ID.3 sehen? Das ist noch nicht bekannt. Der neue Innenraum soll ja bereits im Herbst kommen und da das optische Facelift später kommen soll, würde ich eher davon ausgehen, dass wir es dann 2023 sehen.

VW ID.2 dauert noch: Volkswagen plant Comeback des e-up

Vw E Up Elektro Auto Laden Header

Der e-up ist ein beliebter Elektro-Kleinwagen von Volkswagen, den man aber seit ein paar Monaten nicht mehr kaufen kann. Die Nachfrage war zu groß und man hat sich bei Volkswagen daher auf die Produktion und Auslieferungen konzentriert. VW e-up kommt…17. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Philipp 🏅

    Kann eigentlich nur besser werden.

  2. Reinhardt Peter 👋

    Oder schlechter

  3. Anon 👋

    Or about the same.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.