WhatsApp: Pläne für mehr Werbung gestoppt

Whatsapp Icon Header

Als Facebook im Jahr 2014 knapp 16 Milliarden Dollar für WhatsApp auf den Tisch legte, da war uns allen klar: Es wird der Tag kommen, an dem man nicht nur das Geld einspielen, sondern noch Gewinn machen möchte. Daher folgte 2018 das Umdenken und Facebook signalisierte: Wir sind nun offen für Werbung.

Den Gründern passte die neue Richtung von Facebook nicht und daher wollten sie so schnell es geht weg (angeblich haben sie sogar Geld liegen lassen, da sie sich vorzeitig aus dem Vertrag mit Facebook verabschiedeten). Im Frühjahr gab Facebook dann offiziell bekannt: WhatsApp bekommt ab 2020 Werbung.

WhatsApp: Facebook löst Ads-Team auf

Mittlerweile haben wir 2020, doch es wurde in den letzten Monaten ruhig. Das soll laut dem WSJ daran liegen, dass Facebook das Team, welches sich um die Werbung (Ads) in WhatsApp kümmern soll, aufgelöst hat. Die Pläne für Werbung in WhatsApp wurden vorerst gestoppt, allerdings nicht komplett.

Die Werbung im Status von WhatsApp soll weiterhin kommen. Wir wissen nicht wann, aber vielleicht wird das nun doch noch eine Weile dauern. Facebook selbst hat sich bisher nicht dazu geäußert. Intern soll man sich derzeit jedoch darauf konzentrieren, dass man mehr Geld mit Business-Kunden macht.

Heißt: Es soll mehr Features für Unternehmen geben, die mit ihren Kunden über WhatsApp kommunizieren wollen. Damit will man Geld verdienen. Diesen Ansatz verfolgte man bisher auch schon, wirklich lukrativ war das aber wohl nicht. Das soll sich nun ändern, aber auch hier fehlen uns derzeit die Details.

WhatsApp: Irgendwann muss man Geld verdienen

Eins ist sicher: Facebook hat für WhatsApp viel Geld bezahlt und der Messenger hat viel Potenzial, um Geld einzuspielen. Irgendwann wird Facebook die Chance nutzen, aber so wie es aussieht, wird der Fokus (im Gegensatz zu Instagram) nicht auf der Werbung liegen. Ob man aber mit Business-Features so viel Geld verdienen kann? Facebook und Instagram sind eine Cashcow für Werbung.

Das Thema wird 2020 sicher eine Rolle spielen, denn immerhin wollte man in diesem Jahr die Werbung im WhatsApp Status einführen. Mal schauen, wann sich Facebook zu diesem Thema äußert und wie der neue Plan aussieht.

WhatsApp: 100 Milliarden Nachrichten zu Silvester

Die Mobilfunk-Rekorde in der Silvesternacht kennen wir bereits. Aber nicht nur die Mobilfunkprovider haben ihre Silvesterzahlen verlauten lassen, sondern auch der Facebook-Messenger WhatsApp. Am letzten Tag des Jahres 2019 wurden 100 Milliarden Nachrichten über WhatsApp verschickt. Das sind mehr Nachrichten…4. Januar 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).