Xbox Series X: Microsoft nennt neue Details

Xbox Series X Wireless Controller

Microsoft präsentierte im Juni 2019 die ersten Details zur neuen Xbox, nannte sie damals aber noch „Project Scarlett“. Kurz vor Weihnachten gab es dann das Bild von der neuen Xbox Series X und der Name wurde offiziell bestätigt. Wobei man auch sagen muss, dass das mit dem Namen nicht so leicht ist.

Xbox Series X mit doppelter Leistung

Heute gab es mal wieder ein paar frische Details zur neuen Xbox und man hat unter anderem verraten, dass wir 12 TFLOPS Grafik-Power bekommen. Damit wird die Leistung im Vergleich zur Xbox One X laut Microsoft direkt verdoppelt.

Dazu kommt Variable Rate Shading, was laut Microsoft „für stabilere Frameraten und eine höhere native Auflösung – ohne die Bildqualität zu schmälern“ sorgt. Dazu kommt auch etwas, was sich „Smart Delivery“ nennt und so aussieht:

Diese Technologie ermöglicht es Dir ein Spiel einmalig zu kaufen und immer zu wissen, dass du die beste Version herunterlädst – egal ob du es nun auf Xbox One oder Xbox Series X spielst!

Weitere Details gibt es im deutschen Xbox Blog, schaut dort also gerne vorbei. Man möchte in den kommenden Monaten weitere Details nennen und vermutlich müssen wir nicht bis zur E3-Keynote warten. Microsoft will es bei dieser Xbox etwas anders machen und Details vermutlich nach und nach präsentieren.

Microsoft unterstützt bei der neuen Xbox übrigens alle „vier Generationen des Gamings“, die alten Klassiker von der Xbox, Xbox 360 und Xbox One sollen aber von der neuen Hardware profitieren und besser aussehen.  Und alle Xbox-One-Zubehörteile sind laut Microsoft ebenso kompatibel.

Xbox Series X Details

Xbox: Microsoft startet iOS-Beta für xCloud

Microsoft Xbox Xcloud Header

Ende 2018 gab Microsoft bekannt: Wir arbeiten an einem Streamingdienst für Spiele. Und während Google mit Stadia in die Richtung geht, dass man Spiele dort weiterhin kaufen muss, so wird xCloud eher etwas wie Netflix für Spiele sein. Anfang 2019…13. Februar 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.