Tablet-Verkäufe in Deutschland übertreffen Erwartungen

Caseable nexus 7 test (2)

Der Tablet-Markt wächst, soweit ist das keine Neuigkeit, denn das merken die Kunden an vielen Ecken. Marktzahlen werden uns hin und wieder um die Ohren gehauen, die ungefähr einschätzen lassen, in welche Richtung es geht. Ich persönlich freue mich immer, wenn es mal wieder Daten gibt, die sich nur auf den deutschen Markt beziehen, denn das was „vor meiner Haustür“ los ist, finde ich dann doch noch etwas interessanter, als Meldungen aus Übersee. Eines ist schon mal klar, die Tablet-Verkäufe in Deutschland übertreffen die Erwartungen der Analysten.

Im Jahr 2012 ist in Deutschland der Umsatz im Markt für Tablet-Computer um fast 84 Prozent auf 2,1 Milliarden Euro gestiegen und der Geräteabsatz hat sich im gleichen Zeitraum mehr als verdoppelt. Während im Jahr 2011 noch 2,1 Millionen Tablets verkauft wurden, waren es 2012 bereits 4,4 Millionen Einheiten, ein Plus von 122 Prozent. Prognosen gingen für 2012 von „nur“ 3,2 Millionen Geräten aus. Für das Jahr 2013 werden mehr als 5 Millionen verkaufte Einheiten erwartet.

Im vergangenen Jahr lag der Anteil von Tablets am kompletten Markt für mobile PCs bereits bei 38 Prozent, hier durften also vor allem Notebooks Federn lassen. Im Jahr 2012 haben die Kunden hierzulande für einen Tablet Computer im Schnitt 475 Euro ausgeben, 2011 waren es noch 535 Euro. Diese Absenkung des Durchschnittspreises dürften wir dem wachsenden Anteil von günstigen Android-Tablets verdanken.

Quelle bitkom

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.