Telekom gibt iPhone 4 Preise bekannt

Nun ist es raus. Nachdem das neue iPhone in den USA bei AT&T zum gleichen Preis verkauft wird, wie schon das 3GS, hat sich nun auch die Telekom zu den Exklusiv-Preisen für Deutschland geäußert. Über den hauseigenen Twitterkanal ließ man verlauten, dass die Geräte ab dem 15.6., 10 Uhr vorbestellt werden können. Hierbei handelt es sich jedoch nur um schwarze Geräte. Die weiße Ausführung ist noch nicht lieferbar.

Nach den ersten Aussagen kostet das iPhone im günstigstem Tarif 399 Euro, im größten 1 Euro. Dies bezieht sich nach momentanen Erkenntnisstand auf Complete Tarife. Wie sich die Preise für Max Flat Tarife gestalten, ist noch nicht bekannt. Mit diesen Preisen ist das iPhone somit nicht wesentlich teurer, als das 3GS. Aktuell kostet das iPhone 3GS mit 32 GB im Complete XS, dem kleinsten Tarif, 339,95 Euro. Somit sind hier wohl 60 Euro mehr zu zahlen. Im Complete L kostet es 1 Euro und ist somit gleich teuer. Die anfänglichen Meldungen der Bild-Zeitung, das iPhone würde 100 Euro teurer werden, treffen somit nicht zu.

Die Konditionen der einzelnen Tarife bleiben alle so bestehen. Nach Aussagen der Telekom wird es zum Verkaufsstart auch wieder ein Upgrade-Angebot geben. Hier sollen die gleichen Konditionen wie vor einem Jahr angewandt werden. Demnach sind für Verträge, die 12 Monate laufen, die vorzeitige Verlängerung um weitere 2 Jahre möglich, wenn man zusätzlich 25 Euro pro verbliebenen Monat zahlt.

Die Telekom bleibt sich also in der Preisgestaltung treu. Nicht jedem gefällt das. Ich hätte auch gerne nur eine SMS und Internet-Flat, da ich kaum telefoniere, aber trotzdem kann ich es nicht ändern. Auch die Preisgestaltung von Vodafone zeigt, dass Konkurrenz nicht immer das Geschäft belebt, was sich auch in England zeigt. Man muss der Telekom jedoch zu gute halten, dass man sicherlich einiges an Apple abtreten muss, vielleicht sogar mehr, als mit anderen Spitzengeräten. Natürlich verdient auch die Telekom fürstlich an solchen Geräten. Dem Erfolg des iPhone 4 werden diese Preise auf alle Fälle nicht schaden, nehme ich mal an. Was meint Ihr?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung