• HbbTV nun auch bei RTL & Co verfügbar

    hbbtv_rtl

    Nachdem sich die RTL Mediengruppe bei den Sendern RTL, VOX, SuperRTL und N-TV zunächst verweigerte HbbTV (eine Art erweiterter Teletext; meist mit Multimedia-Inhalten) auf allen unterstützten Geräten freizuschalten, ist diese Funktion nun zumindest eingeschränkt auf allen HbbTV-fähigen TV-Geräten verfügbar.

    Die Funktion, der meist durch die Rote Taste auf der Fernbedienung des SmartTVs aktiviert wird, wird von den öffentlich-rechtlichen Sendern wie Das Erste oder ZDF, sowie den Programmen der ProSiebenSat1-Gruppe schon seit einiger Zeit ohne Einschränkungen angeboten. Die RTL-Mediengruppe (ausgenommen RTL2) stellte jedoch weitere Anforderungen an die TV-Geräte und Receiver Hersteller, da die größte Mediengruppe Deutschlands verhindern wollte, dass Werbung über den Inhalten angezeigt werden könnte.

    Seit heute steht die HbbTV-Funktion jedoch auf allen HbbTV-fähigen TV-Geräten zur Verfügung. Einzige Einschränkung sind die kostenpflichtigen Premiuminhalte wie RTLNow und VoxNow, die weiterhin nur mit HD+ Replay-fähigen Receivern, bzw. TV-Geräten angesteuert und abgespielt werden können.

    Neben dem digitalen Videotext können unter anderem Videos von Clipfish oder bei Vox der Smart-TV-Channel „Kochbar“ abgerufen werden.

    Beitrag teilen

    Gastbeitrag
    Das ist ein Gastbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

    Hinterlasse deine Meinung
    Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.
  • Aktuelle Kurzmeldungen Kurzmeldungen aufrufen →