Yelp (als Foursquare-Alternative) ausprobiert

Yelp Header

Nachdem der Check-in-Dienst Foursquare dieses Jahr eine veränderte Strategie angekündigt und kurz darauf mit Swarm eine neue zusätzliche App zum Einchecken veröffentlicht hat, wurde Swarm kürzlich zur Pflicht. Für mich persönlich war dies eine Enttäuschung, denn ich habe den Dienst nicht nur über Jahre sehr gerne genutzt, sondern ihn damit auch regelmäßig mit Daten gepflegt.

Manchmal sitzt die Enttäuschung über solch einen Schritt so tief, dass man sich direkt nach Alternativen umschaut, selbst dann, wenn man mit dem neuen Foursquare und Swarm auch gut über die Runden kommen würde. Auch wenn es eventuell etwas pathetisch klingt, aber das ist nicht mehr „mein“ Foursquare. Nachdem ich mit Instagram eine Lösung gefunden habe, mit der ich an fremden Orten nach Fotos (aber eben nicht mehr) stöbern und so interessante Ecken entdecken kann, ging meine Suche nach einer Foursquare-Alternative los.

Witzigerweise landete ich bei Yelp, ein Dienst, der nach der Übernahme (und Schließung) von Qype ähnliche Kritik wie Foursquare abbekam. Für mich ist bei Yelp vor allem interessant, da es Empfehlungsplattform und Ceck-in-Dienst vereint, also genau das, was Foursquare bisher gemacht hat.

Yelp (1)

Die Bewertungen und Informationen zu den Orten auf Yelp sind zudem um einiges umfangreicher als bei Foursquare, ich fühlte mich direkt animiert auch etwas beizutragen. Stöbern, bewerten, Fotos hochladen und einchecken sind die Kernfunktionen. Für letztes gibt es sogar Badges und Mayor-Titel (heißt bei Yelp „Herzog“).

Foto 1 (3) 1

Die Apps für Android und iOS sind ganz okay, könnten aber einen Tick aufgeräumter sein. Die App für Windows Phone hängt leider im Funktionsumfang etwas hinterher.

Yelp
Preis: Kostenlos

[appw 47ae03f0-99d1-df11-9eae-00237de2db9e]

Auch die Webversion bietet viele Infos, ist aber teilweise etwas zu verschachtelt. Ein kleiner Facelift würde Yelp sicherlich gut tun, ich gehe davon aus, dass man das auch plant. Zu seinem Profil kann man sich Kurz-URLs angelegen, die z.B. so hesse.yelp.de ausschaut. Es gibt auch ein Widget für die eigene Webseite, Listen, Tipps, Leszeichen („Eselsohren“) und einiges mehr. Was bei Yelp nicht geht, ist das wilde Anlegen von Orten, denn diese werden (anscheinend) manuell freigeschaltet. Wer sich also „Zu Hause“ einchecken will, sollte dafür Facebook, Instagram o.ä. nutzen.

Ich teste Yelp erst einige Tage und bin größtenteils zufrieden damit. Im Vergleich zu Foursquare gibt es Punkte, bei denen Yelp besser abschneidet, aber bei einigen Funktionen ist es auch umgekehrt. Es ist eben eine Alternative, die weder deutlich besser, noch deutlich schlechter ist. Alles weitere wird die Dauernutzung zeigen.

Mal angenommen ihr gehört nicht zu den Kritikern, die Einchecken und Co. generell dämlich finden: Bleibt ihr bei Foursquare, sucht ihr euch eine Alternative oder nutzt ihr andere Plattformen wie z.B. Facebook dafür?

Zur Yelp-Webseite →

Wertung des Autors
René Hesse bewertet Yelp mit 3.9 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.