Yi 360 VR: 360-Grad-Kamera mit 5,7K-Auflösung vorgestellt

Die zu Xiaomi gehörende Marke Yi Technology hat mit der Yi 360 VR eine neue 360-Grad-Kamera für den amerikanischen Markt vorgestellt. Zum Preis von 399 US-Dollar ermöglicht die Cam die Aufnahme von 360-Grad-Videos bis zu einer Auflösung von 5,7K bei 30 fps.

Erst kürzlich kündigte GoPro mit der GoPro Fusion eine erste eigene 360-Grad-Kamera an, welche ab diesem Sommer mit einer hohen Auflösung von 5,2K überzeugen soll. Nun übertrifft Xiaomi bzw. die Marke Yi Technology den Marktführer im Bereich der Action-Kameras mit der Yi 360 VR, welche im Juni in den USA erscheinen wird.

Ausgestattet ist die Yi 360 VR mit zwei mit 12 Megapixeln auflösenden Sony IMX377-Sensoren, vor denen jeweils eine 220-Grad-Linse mit f/2.0 sitzt. Während die Auflösung im Fotomodus ca. 16 Megapixel beträgt, können auch Videos mit maximal 5760 x 2.880 Pixeln bei 30 fps aufgezeichnet werden. Die Aufnahme mit 60 fps wird ab einer Auflösung von 2.560 x 1.280 Pixeln unterstützt.

Livestreams auf Facebook, YouTube oder Weibo

Bedient wird die Yi 360 VR über eine dazugehörige Smartphone-App, welche auch als Viewfinder dient. Wichtige Informationen werden des Weiteren auf einem kleinen OLED-Display auf der Oberseite angezeigt und ein Knopf zum Starten einer Aufnahme ist ins Gehäuse integriert.

Gespeichert werden Videos und Fotos übrigens üblicherweise auf einer einlegbaren microSD-Karte, wobei auch Livestreams auf Facebook, YouTube oder Weibo mit 2.560 x 1.280 Pixeln möglich sind.

Die Yi 360 VR, deren Akku eine Aufnahme von ca. 60 Minuten ermöglicht, wird im Juni in den USA zum Preis von 399 US-Dollar erscheinen. Da Yi Technology die eigenen Produkte auch hierzulande vertreibt, dürfte sie kurz darauf aber auch in Deutschland zu haben sein.

Quelle: Yi Technology via: TheVerge

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Google Chrome: Tab-Hover-Karten abschalten in Software

In eigener Sache: Die Jahrespakete sind da in Internes

Tesla: Ein neues Model S P100D+ wohl zu Schrott gefahren in Mobilität

November-Highlights 2019 bei Amazon Prime Video in Unterhaltung

Telekom: MagentaTV-Stick und Netflix-Tarif in Unterhaltung

Handheld-Patent: Plant Sharp eine Antwort auf die Nintendo Switch? in Marktgeschehen

Telekom sichert sich Rechte an EM 2024 in News

Netflix beobachtet das Passwort-Sharing in Dienste

Huawei Mate X: Globaler Start wird geprüft in Smartphones

Sony WF-1000XM3 im Test in Testberichte