Nokia Lumia 920: Unser erster Eindruck (Video)

Das Nokia Lumia 920 ist endlich bei uns eingetroffen und natürlich habe ich es mal kurz vor die Kamera gezerrt und direkt ausgepackt. Der erste Eindruck ist noch recht frisch, da ich das Gerät jetzt gerade mal eine gute Stunde in der Hand hatte und es noch nichtmal komplett eingerichtet ist. Aber zum Betriebssystem und Funktionen wie der Kamera werden wir sowieso noch in einem ausführlicheren Bericht kommen. Heute soll es erstmal nur um den ersten Eindruck des Lumia 920 gehen. Passend zum Gerät ist hier übrigens auch das Ladekissen von Fatboy eingetroffen, mit dem man das Lumia 920 kabellos aufladen kann. Das Nokia Lumia 920 wird übrigens gan offiziell ab nächster Woche in Deutschland erhältlich sein.

Doch kommen wir zum ersten Eindruck von Nokias Flaggschiff mit Windows Phone 8 an Board. Bei uns ist die weiße Version zum Test eingetroffen und ich bin ja eigentlich kein Fan der hochglanz Lumias. Die Modelle mit der matten Optik gefallen mir immer noch wesentlich besser und sie bieten direkt einen Vorteil: Sie haben einen besseren Grip, wenn man das Gerät in der Hand hält. Das weiße Lumia 920 ist doch schon ein bisschen glatt. Und schwer ist es auch, vor allem wenn man es mit einem Lumia 800 oder meinem aktuellen Smartphone, dem iPhone 5, vergleicht. Das Gewicht von stolzen 185 Gramm merkt man in der Hand. Im Vergleich zu Modellen wie dem Samsung Galaxy S3 oder HTC One X ist das Gewicht vielleicht nicht ganz so extrem, aber man merkt den Unterschied schon deutlich. Wer ein kleines und leichtes Smartphone sucht, ist beim Lumia 920 definitiv an der falschen Adresse.

Dafür bekommt man ein hochwertiges Gerät mit einer guten Verarbeitung, einer sehr guten Kamera und einem tollen Display. Hier merkt man den Unterschied zur alten Generation auf den ersten Blick am ehesten, auch wenn das Lumia 920 im Vergleich zum Lumia 900 kein Amoled-Display besitzt, so gefällt es mir vor allem auch wegen der höheren Auflösung (720p) wesentlich besser. Das Display des Lumia 920 ist übrigens 4,5 Zoll groß. Zur Performance kann ich momentan noch nicht so viel sagen, aber das war in meinen Augen auch nie eine Schwäche von Windows Phone und sollte dank der neuen und besseren Hardware auch weiterhin kein Problem sein. Gespannt bin ich jetzt erst mal auf die Kamera, sobald das Lumia 920 also eingerichtet ist, werde ich es am Wochenende direkt mal mitnehmen und diese ausführlich testen. Auch den Videomodus mit optischer Bildstabilisierung werde ich mir anschauen.

Zum Ladekissen gibt es eigentlich nicht viel zu sagen, ich werde auf dem Schreibtisch auch eher die Station ohne das Kissen von Fatboy nutzen. Das Kabel der Ladestation hat eine ordentliche Länge, der Netzadapter ist aber auch nicht gerade klein und verbraucht vor allem in einer Leiste mit mehreren Steckplätzen ordentlich Platz. Zum kabellosen Aufladen selbst kann ich natürlich auch noch nicht viel sagen, im ersten Versuch funktionierte das einwandfrei und ich vermute mal das wird auch so bleiben. Solltet ihr Fragen haben, dann hinterlasst uns doch einen Kommentar unter diesem Artikel und ich werde dann versuchen diese zu beantworten.

Autor

Weitersagen und Speichern
WhatsApp
Du bist hier: / / / / ...