Apple: iPhone-Patent mit Loch im Display aufgetaucht

Iphone Patent Display Loch

Nicht nur Samsung, Huawei und Co haben nun Patente, die ein Gerät mit Loch im Display zeigen, auch Apple hat nun eins beim US-Patentamt.

Entdeckt wurde das Patent beim USPTO unter anderem von LetsGoDigital, die uns auf ihren Beitrag dazu hingewiesen haben. Das Patent geht anscheinend mehr in Richtung Fertigung und es wird nur von einer Kamera gesprochen. Ob noch andere Technik darin verbaut ist, ist daher nicht klar.

Ein Loch im Display könnte ein Trend für 2019 und 2020 werden und theoretisch wäre es auch denkbar, dass Apple dabei ist. Doch bei Apple gibt es ein Problem und das nennt sich Face ID. Für die Gesichtsentsperrung benötigt man deutlich mehr Platz. Ein so kleines Loch würde nur für eine Kamera ausreichen.

Hier mal ein Auszug, wie die aktuelle Version von Face ID aussieht:

Iphone Xs Face Id

Ich denke nicht, dass man hier 2019 schon die komplette Technologie in einen Sensor packen kann, der so groß wie eine Kamera ist. Vielleicht wird Face ID im nächsten Jahr kleiner, aber vermutlich größer als ein Loch.

Theorie: Patent für das iPhone SE 2?

Aber so ist das mit Patenten, die einen werden Realität, die anderen nicht. Und wieder andere sind vielleicht auch erst für die ferne Zukunft gedacht. Vielleicht kommt nach der Notch und vor dem Sensor unter dem Display auch bei Apple erst mal ein Loch im Display. Ich habe aber noch eine Theorie.

Das Gerät auf diesem Patent sieht wie das iPhone SE aus. Vielleicht will Apple beim iPhone SE 2 mit einem Loch arbeiten und wird dem Einsteiger-iPhone kein Face ID spendieren. Könnte ich mir gut vorstellen, dann wäre Face ID nur für die 800+ Euro iPhones. Und beim SE 2 würde eine Frontkamera ausreichen.

Apple Iphone Front Kamera Loch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.