Apple: Rekordergebnisse, aber schwaches Wachstum

Apple hat aktuell seine Zahlen für das erste fiskalische Quartal 2016 (endete am 26. Dezember 2015) veröffentlicht und kann wieder Rekordergebnisse vorzeigen. Dennoch gibt es Grund zur Sorge für das Unternehmen.

Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 75,9 Milliarden US-Dollar sowie einen Netto-Quartalsgewinn von 18,4 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 74,6 Milliarden US-Dollar sowie ein Netto-Gewinn von 18 Milliarden US-Dollar erzielt. Die Bruttogewinnspanne lag bei 40,1 Prozent, verglichen mit 39,9 Prozent im Vorjahresquartal. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 66 Prozent. Über die reinen Gewinnzahlen kann sich Apple kaum beschweren, sie zeigen aber auch, dass das Wachstum des Konzerns sein Limit erreicht zu haben scheint.

Umsatz und Gewinn sind im Vergleich zum Vorjahresquartal nur minimal angestiegen und die iPhone-Verkäufe sind um nur ein Prozent gewachsen. Diese stehen allein für ca. 68 Prozent des Gesamtumsatzes. Die Verkaufszahlen des iPads sind abermals rückläufig, das gleiche gilt auch erstmals für die Mac-Computer. Wie die Apple Watch ankam, ist weiterhin unklar. Watch, TV und iPods machten zusammen 4,4 Milliarden Umsatz, was nur etwa 6 Prozent des Konzernumsatzes sind.

Apple Chef Cook zeigt sich dennoch zufrieden mit den Zahlen und spricht von einem schwierigen Marktumfeld. Ganz unrecht hat er damit nicht. Er betont aber ebenso, dass man auf eine große Nutzerbasis blicken kann.

[…] unsere installierte Basis hat mit über einer Milliarde aktiver Geräte einen bedeutenden Meilenstein übertroffen

Das schmeckt alles nach Marktsättigung, mit der auch Apples Konkurrenz zu kämpfen hat. Was viele Nutzer im Kleinen merken, schlägt bei so gut wie jedem Technologiekonzern aktuell durch. Es lohnt für viele Kunden nicht mehr, zur neuesten Generation eines Produktes zu greifen, da viele Produkte auf einem hohen Level angekommen sind. An der Börse geht es am Ende nur um Wachstum und auch wenn Apple weiterhin das am höchsten bewertete Unternehmen der Welt ist, so ist Googles Alphabet dem Konzern auf den Fersen.

Quelle E-Mail von Apple + Apple (PDF)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.