Huawei P30 (Pro): Der aktuelle Stand der Gerüchte

Huawei P30 Leak3
Huawei P30 (Bild: OnLeaks)

Die ersten Flaggschiffe für das Jahr 2019 sind offiziell, doch ich möchte heute schon mal ganz kurz einen Blick auf das Huawei P30 (Pro) werfen.

Das Huawei P10 fand ich ehrlich gesagt langweilig, aber mit dem P20 Pro überraschte mich Huawei im Frühjahr 2018 dann ein bisschen. Es ist eines der besten Kamera-Smartphones 2018 und auch beim Nachfolger wird der Fokus erneut auf der Kamera liegen – das hat Huawei nun ganz klar bestätigt.

Huawei P30 Pro: Die aktuellen Leaks im Video

Abonnieren-Button YouTube

Huawei P30 Pro: Spezifikationen und Highlights

Es gibt ein paar Dinge, bei denen wir noch keine finalen Details haben, aber bei denen man sicher davon ausgehen kann. Dazu gehören unter anderem:

  • Kirin 980
  • 6 und/oder 8 GB RAM
  • 128 GB Speicher (oder mehr)

Das sind so die Basics, eine neue SoC-Generation steht bei Huawei erst im Herbst an. Der Akku vom Pro-Modell dürfte mindestens 4000 mAh haben und es gibt ein OLED-Display – bei beiden, allerdings „nur“ mit FHD-Auflösug. Dafür wandert der bei beiden Fingerabdrucksensor unter das Display.

Das P30 Lite wird den Sensor weiterhin auf der Rückseite haben.

Bei der Displaygröße sprechen wir über knapp 6 Zoll beim P30 und P30 Lite und stolzen 6,5 Zoll beim P30 Pro. Damit dürfte es größer als das P20 Pro und (in etwa) so groß wie das Mate 20 Pro werden. Schade, denn das P20 Pro besitzt nur 6,1 Zoll und das ist dann doch eine ganze Ecke länger.

Huawei P30 Pro Spigen Case

Huawei P30 Pro im Case von Spigen (Render)

Highlight wird die Kamera sein, P30 und P30 Lite kommen mit einer Triple-Kamera. Beim P30 vermute ich, dass es das Setup vom P20 Pro oder Mate 20 Pro gibt, das Lite-Modell dürfte aber deutlich schlechtere Sensoren haben.

Huawei P30 Pro mit Quad-Kamera

Doch der Fokus wird auf der Quad-Kamera des Huawei P30 Pro liegen. Vier Kameras sind im Jahr 2019 auch schon wieder „normal“, daher wird man sich irgendwie abheben müssen. Das passiert beim P30 Pro vermutlich über eine besonders gute Zoom-Funktion (ich rechne mit 10x Zoom statt 5x Zoom).

Doch das „war es“ dann auch schon. Das P20 Pro war ein sehr großer Sprung, beim P30 Pro gehe ich von einem etwas kleineren Sprung aus. So wie es im Moment aussieht, fehlen auch Features der Mate-Reihe (3D-Scanner vorne und 40W-SuperCharge). Ich vermute, dass Huawei vor allem wieder bei der Kamera glänzen und diese im Zentrum der Präsentation stehen wird.

Allerdings hoffe ich auch, dass man nicht auf Qi verzichtet. Das gibt es zwar im Mate 20 Pro, aber das aktuelle Honor View 20 kam zum Beispiel noch ohne. So ganz sicher scheint Qi im Jahr 2019 bei Huawei noch nicht zu sein.

Huawei P30 Teaser Header

Die Präsentation findet am 26. März in Paris statt und wir halten euch bis dahin auf dem Laufenden. Ich rechne in den kommenden Tagen mit einigen Details, denn die Konkurrenz ist hart und der Vorverkauf hat teilweise (Samsung und Xiaomi) bereits begonnen. Huawei wird sich sicher größte Mühe geben, um potenzielle Käufer zu überzeugen, dass sie noch etwas warten.

Huawei vs. Samsung, das wird 2019 der große Wettkampf sein. Samsung hat mit dem Galaxy S10+ vorgelegt. Die Antwort von Huawei kommt in einem Monat.

Worauf ich übrigens gespannt bin: Den Preis. Das P20 Pro hatte eine UVP von 899 Euro, das Mate 20 Pro kostet aber 999 Euro. Mal schauen, wo das P30 Pro landen wird, ich würde aktuell eher von 899 Euro ausgehen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.