Neues Macbook Air: Bilder zeigen unbeleuchtetes Apple-Logo

Apple Header

Mit dem neuen Macbook Air könnte Apple die eigene Designlinie brechen. Berichten zufolge wird das neue Modell ohne ein beleuchtetes Apple-Logo auskommen müssen.

Die nächste Generation des Macbook Air wird vermutlich ein deutlich dünneres Gehäuse besitzen als die aktuellen Modelle. Dafür wird auch auf eine deutliche Einsparung bei den Anschlüssen spekuliert und ein weiteres Opfer könnte diese kompakte Bauweise fordern: Das beleuchtete Apple-Logo auf der Rückseite.

apple logo unbeleuchtet

Die chinesische Seite iFanr ist bereits an ein mutmaßliches Bauteil des neuen MBA gekommen. Am hellen Aluminium als Deckelmaterial hat sich offenbar nichts geändert, für das Firmenlogo scheint man jedoch auf poliertes Metall zu setzen, wie dieses beispielsweise beim iPad bereits zum Einsatz kommt. So ist es nicht nur besonders kratzeranfällig, sondern lässt auch kein Licht als Erkennungsmerkmal mehr durch.

macbook display randlos

Auch zum Display gibt es Neuigkeiten. So soll der silberne Rahmen der Displayfront Geschichte sein und Apple stattdessen auf eine vollständige Glasseite setzen. Dies bedeutet zwar nicht zwangsläufig ein randloses Display, im ausgeschalteten Zustand dürfte das Gerät aber schicker aussehen. Mit den Mockups hat dies zwar nicht mehr allzu viel gemein, ist vielleicht aber auch besser so.

Könntet ihr euch mit der überarbeiteten Optik anfreunden?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.