Kommentar: Nintendo Switch nach 5 Jahren

Nintendo Switch 2022 Header

Die Nintendo Switch begleitet mich jetzt seit 5 Jahren. Und wenn man Nintendo so zuhört, dann werden das locker noch weitere 2 bis 3 Jahre, wenn nicht sogar mehr. Doch ist die Konsole gut für die kommenden Jahre gerüstet? Ein persönliches Fazit.

Nintendo Switch: Fazit als Video

Abonnieren-Button YouTube

Nintendo Switch: Das Alter der Hardware

Normalerweise würden wir an dieser Stelle bereits von einer neuen Konsole aus dem Hause Nintendo sprechen, doch stattdessen sprechen wir über eines der vielleicht stärksten Jahre (mit Blick auf die Spiele) und eine mögliche 4K-Version.

Die Nintendo Switch ist mittlerweile die erfolgreichste Konsole von Nintendo und die Nachfrage hält an. Bedenkt man, dass sie am 3. März 2017 auf den Markt kam, ist das ungewöhnlich. Nintendo hat zwar eine neue Version, eine Lite-Version und ein OLED-Modell nachgereicht, aber unter der Haube ist das die alte Hardware.

Nintendo Switch Mario 2021 Header

Das spürt man und das wäre mittlerweile auch mein größter Kritikpunkt bei der Nintendo Switch. Mit dem Schritt zu OLED wurde das mobile Erlebnis letztes Jahr deutlich verbessert, aber bei mir wurde die Switch so eher zu einem Handheld.

Vor diesem Schritt habe ich die Switch überwiegend am TV genutzt, aber jetzt ist sie eher eine Konsole, mit der ich mobil spiele. Hier finde ich die Qualität weiterhin gut, da misst man sich auch nur mit Smartphones, aber am TV ist das anders.

Nach über einem Jahr mit der PlayStation 5 und Xbox Series X und immer mehr Next-Gen-Spielen fällt die schlechte Qualität bei Nintendo auf. Wenn dann Spiele wie Pokémon Legends Arceus ohne viele Details daher kommen, hört es bei mir auf und ich habe das Spiel bisher nur mobil gezockt – was eigentlich schade ist.

Pokemon Horizon

Das neue Pokémon macht nämlich mehr Spaß als erwartet, aber der Wechsel zwischen Horizon Forbidden West und diesem Titel war zu groß. Ja, gute Spiele benötigen nicht zwingend eine gute Grafik, aber gute Spiele werden mit einer guten Grafik zu großartigen Spielen – und das ist bei der Switch am TV nicht möglich.

Die Nintendo Switch ist bei mir mittlerweile ein Handheld geworden, am TV zocken wir eigentlich nur noch Party-Spiele (Mario Party, Mario Kart, …). Als Handheld bin ich weiterhin sehr zufrieden, aber im TV-Modus wünsche ich mir langsam mehr.

Kurz: Die Hardware der Nintendo Switch war schon 2017 nicht mehr aktuell, aber noch akzeptabel. Fünf Jahre später wäre es jetzt Zeit, dass sich hier etwas tut.

Nintendo Switch: Die Macht der Spiele

Doch warum ist die Nintendo Switch dann so erfolgreich? Das liegt daran, dass Nintendo für sehr gute Spiele in den letzten Jahren gesorgt hat. Sei es das (für mich) beste Zelda, beste Mario Kart, beste Super Mario, beste Animal Crossing, beste Super Smash Bros., beste Luigi’s Mansion – ich könnte ewig weitermachen.

Nintendo Switch Lite Blau Header

Nintendo hat es irgendwie geschafft, dass die Switch-Version bei vielen Spielen die für mich beste Version aller Zeiten von Nintendo ist. Und wie gesagt, ich könnte die Liste mit Splatoon, Metroid, Paper Mario und ganz neuen Spielen weiter füllen.

Es war in den letzten fünf Jahren nicht perfekt, aber so ist das eben mit Spielen, am Ende sind das subjektive Vorlieben. Für mich waren zum Beispiel vor allem 2017 und 2018 extrem stark. Dann hat es 2019 nachgelassen, 2020 war für mich sehr schlecht (vermutlich lag es an der Pandemie) und 2021 ging es wieder bergauf.

2022 könnte das für mich bisher beste Jahr in der Geschichte von Nintendo werden, wenn man abliefert. Das neue Pokémon könnte das sein, was ich mir seit Jahren erhofft habe und das neue Kirby könnte das beste Kirby bisher werden.

Zelda Nintendo Switch Oled Header

Dazu kommt ein ganz neues Zelda, vielleicht noch eine Neuauflage von Wind Waker, und ich rechne auch mit einem neuen Super Mario, immerhin startet der Klempner noch in diesem Jahr im Kino und das wird man sicher begleiten wollen.

Man kann nicht jedes Jahr abliefern und man hat die Pandemie bei Nintendo noch mehr als bei anderen Plattformen gespürt. Wenn man Animal Crossing mal streicht, dann war 2020 wirklich nicht gut. Ich glaube auch, dass dieser Titel genau zur richtigen Zeit kam und Nintendo durch eine magere Spiele-Phase geholfen hat.

Doch der Hype rund um das Spiel ist vorbei und die Pandemie lässt nach, jetzt muss Nintendo wieder selbst aktiv werden und mit neuen Spielen überzeugen. Und wenn ich mir das bisher so anschaue, dann scheint man gut vorbereitet zu sein.

Nintendo Switch: Mein persönliches Fazit

Es waren bisher sehr spannende Jahre mit der Nintendo Switch. Am Anfang habe ich oft zwischen TV und mobil gewechselt und Nintendo konnte mich mit sehr vielen Spielen abholen. Mit der Zeit kam die Switch immer mehr am TV zum Einsatz und dann folgten Lite- und OLED-Modell und jetzt ist sie wieder mehr Handheld.

Mit Blick auf das Spiele-Lineup mache ich mir keine Sorgen, es wirkt schon fast so, als ob 2022 das stärkste Jahr der Switch werden könnte. Und das, obwohl viele Konsolen nach so einer langen Phase langsam auf den Nachfolger zusteuern.

Wenn ich mir das Portfolio von Nintendo so anschaue und wenn man bedenkt, dass die Nachfrage weiterhin gut ist, wird dieser aber noch eine Weile auf sich warten lassen. Allerdings würde ich mir dennoch langsam bessere Hardware wünschen.

Nintendo Switch Oled Kickstand

Das muss keine Next-Gen-Power wie bei einer PlayStation 5 sein, aber mehr Power und 4K-Upscaling für den TV wären langsam schön. Ich erwarte von Nintendo keine direkte Konkurrenz zu Sony und Microsoft, allerdings eine zeitgemäße Grafik.

Und diese kann die Switch im Jahr 2022 nicht mehr bieten.

Doch ich freue mich auf das sechste Jahr der Nintendo Switch, denn es kommen sehr viele Spiele, auf die ich mich freue. Und falls das mit der 4K-Switch stimmt und wir diese auch noch bekommen, könnte es das bisher beste Switch-Jahr werden.

Nintendo Switch 2021 Oled Joy Con

Ich habe jede Nintendo-Konsole miterlebt, manche weniger intensiv (da kleines Kind), manche mehr. Und ich habe auch die Nintendo Wii U von Anfang bis Ende verfolgt, die sich so schlecht wie keine andere Konsole verkauft hat. Daher freut es mich, dass die Switch das besser macht und das für viele gute Spiele sorgt.

Grundsätzlich bin ich weiterhin zufrieden und freue mich auf das kommende Lineup der nächsten Monate, aber – und da wiederhole ich mich jetzt ein letztes Mal – ich würde mir jetzt auch ein besseres Erlebnis am TV wünschen. Als Handheld ist die Nintendo Switch noch zeitgemäß, aber als TV-Konsole wäre mehr möglich.

PS: Die Liefersituation ist mit Blick auf die Chipkrise weiterhin schwierig und das sorgt für sehr stabile Preise bei der OLED-Switch, oft ist sie sogar ausverkauft. Eine 4K-Switch würde ich mittlerweile also eher für das Geschäftsjahr 2023 vermuten.

Kommt über diesen Affiliate-Link ein Einkauf zustande, wird mobiFlip.de u.U. mit einer Provision beteiligt. Für Dich entstehen dabei keine Mehrkosten.


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Martin ☀️

    Der Screenshot mit Pokemon ist wirklich heftig..man glaubt gar nicht, dass beides AAA Spiele aus diesem Jahr sind.
    Meine Switch liegt meistens ein paar Monate rum, dann spiele ich 1-2 Wochen ein neues Mario oder Animal Crossing Update. Dann liegt sie wieder rum.
    Finde es auch nicht in Ordnung, dass die Spiele 60€ kosten und dann weder in zeitgemäßer Auflösung (oft nicht mal Full HD) oder stabilen Bildraten laufen.
    Da könnte selbst ein tolles Gameplay die schlechte Grafik und Performance nicht rausholen.
    Gerade bei Witcher oder Doom bekomme ich direkt Kopfschmerzen.

    1. Tom 🌟

      Gute Grafik und Nintendo hat sich schon immer gegenseitig ausgeschlossen. Da sollte man seine Erwartungen niedrig halten. Aber darauf kommt es bei Nintendo-Spielen auch nicht an, die überzeugen anders. Du beziehst dich beispielsweise auf den Pokemon-Screenshot. Aber hast du es denn mal selbst gespielt? Am TV habe ich es selbst nicht gespielt, weil das Spiel für mich dort überhaupt nichts zu suchen hat, Pokemon-Spiele sind früher für den Gameboy, heute eben für die Switch als Handheld gemacht. Und da stört meiner Meinung nach die Grafik wirklich null. Es gab bei über 50 Stunden Spielzeit nicht einen Moment, an dem ich den Gedanken hatte, dass die Grafik meinen Spielspaß trüben würde. Mit angelegtem PlayStation 5-Maßstab, natürlich, aber das fände ich auch nicht angebracht. Eben erstens weil Nintendo und man ganz genau weiß, was man von Nintendo bekommt, zweitens weil diese Spiele-Serie das gar nicht nötig hat. Ähnlich wie GTA auf der Konsole: Ist natürlich nicht mit der Switch-Grafik vergleichbar, aber die Grafik dort ist ja traditionell auch immer sehr viel schwächer gewesen als das, was andere Spiele bieten, und es ist okay, weil es anders punktet.

      1. Martin ☀️

        Ich habe Perle gespielt und tatsächlich abgebrochen, weil ich die Grafik nicht ausgehalten habe. Plus das, meiner Meinung nach, schlecht gealterte Gameplay.

        1. Tom 🌟

          Thema verfehlt. Um Leuchtende Perle ging es hier nicht. Sowohl graphisch als auch vom Gameplay her ist das doch was ziemlich Anderes.

          1. Martin ☀️

            Genau. Wenn der Vorgänger mir grafisch schon nicht mehr zugesagt ha, muss ich unbedingt den Teil spielen, wo man schon beim Trailer gucken denkt. Junge sieht das Übel aus. Das tu ich mir nicht an.

      2. Martin ☀️

        Ich finde, man darf hier Nintendo auch nicht ständig in Schutz nehmen. Es gibt nun mal einen Stand der Technik. Andere schaffen das auch, nur bei Nintendo kommt immer. "Ach es kommt ja aufs Gameplay an" und dann verkaufen Sie einem den 5. Wii U Port oder die nächste Zusammenstellung alter Kamellen.

        1. Tom 🌟

          Das hat nichts mit "in Schutz nehmen", sondern mit einer fehlerhaften Erwartungshaltung mancher zu tun. Aber gut, wenn du die Switch als den "5. Wii U Port" bezeichnest, brauchen wir uns gar nicht weiter zu unterhalten, dann ist dir an einer sachlichen Diskussion nicht gelegen.

          1. Martin ☀️

            Junge es geht um die ganzen alten Wii U Port SPIELE. Mario kart, zelda, donkey kong

  2. Tom 🌟

    Ich hatte meine Switch noch kein einziges Mal am TV genutzt, für mich war das nie etwas anderes als eine Handheld-Konsole. Und als solche auch eine sehr gute. Am TV wird die Switch zwangsgläufig zur Konkurrenz für PlayStation und Xbox und hat als solche natürlich keine Chance, auch nicht gegen die Last-Gen-Konsolen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.