PushBullet für Android kann jetzt Inhalte zu Chrome pushen

pushbullet chrome 01

Anfang des Jahres hat René euch bereits die Android-App PushBullet mitsamt dazugehöriger Chrome-Erweiterung vorgestellt. Mit der Kombination der beiden Applikationen war es möglich, Inhalte, wie Dateien und Notizen, per Push vom Chrome-Browser zum Android-Gerät zu übertragen.

Auf dem hauseigenen Blog hat der Entwickler nun vor kurzem bekannt gegeben, dass ab sofort auch der umgekehrte Weg möglich ist. Somit lassen sich Inhalte mit den neuen Versionen der Chrome-Erweiterung und Android-App vom Android-Device zum Chrome-Browser pushen. Gepushte Inhalte tauchen dann am Desktop als Chrome-Benachrichtigung auf, die sich anklicken lassen, woraufhin z.B. Links geöffnet oder Dateien heruntergeladen werden. Per PushBullet übertragene Inhalte lassen sich auch noch im Nachhinein auf der Webseite einsehen und abermals öffnen bzw. herunterladen.

Neben dem Weg von Android zu Chrome ist es dadurch nun auch möglich, Inhalte z.B. vom Android-Tablet zum -Smartphone und umgekehrt zu versenden, wodurch sich der Kreislauf schlussendlich schließt und man Dateien, Listen, Links etc. munter hin- und herschieben kann. Der Service bleibt übrigens weiterhin kostenlos und die Anwendungen finden sich natürlich im Play Store bzw. Chrome Webstore.

pushbullet chrome 02

PushBullet-Webseite PushBullet für Chrome

Pushbullet - SMS on PC
Preis: Kostenlos+
Quelle PushBullet

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.