Samsung Galaxy S8 oder LG G6?

Der April ist ein spannender Monat für Android-Flaggschiffe und viele werden sich aktuell sicher die Frage stellen: Samsung Galaxy S8 oder doch LG G6?

Ich hatte in den letzten Tagen beide Modelle hier. Auch ich habe mir diese Frage gestellt, denn beide Geräte kosten mehr als 700 Euro und kommen (fast) zeitgleich auf den Markt. Doch welches von beiden ist denn nun das bessere Gerät?

Gleich vorab: Das bessere Gerät gibt es nicht. Jede Person wird hier eine andere Meinung haben. Die einen bevorzugen das S8, die anderen das G6. Wieder andere ein komplett anderes Smartphone. Es ist wie immer eine subjektive Entscheidung.

Nach den zahlreichen Testberichten zum Galaxy S8 und G6 habe ich aber für mich eine Entscheidung getroffen: Das Samsung Galaxy S8 ist der Gewinner. Warum?

Vorteile und Nachteile abwägen

Bei beiden Modellen gibt es Vorteile und Nachteile. In beiden Fällen muss man ein paar Kompromisse eingehen. Ich müsste beim G6 im Vergleich zum Galaxy S8 mehr Kompromisse eingehen. Das fängt schon damit an, dass das deutsche Modell kein kabelloses Laden besitzt. Doch nicht nur das, LG verkauft ein G6 mit Qi-Standard.

Hinzu kommt der „alte“ Prozessor. Stört mich aktuell nicht, aber das G6 ist damit auch nicht so gut für die Zukunft gewappnet. Ein Snapdragon 821 ist im Jahr 2017 vollkommen ausreichend, vor allem mit 4 GB Arbeitsspeicher, doch LG hat nun mal das Problem, dass man gegen eine sehr harte Konkurrenz antritt.

Hinzu kommen Dinge wie fehlendes Bluetooth 5.0 und 32 GB Speicher. Der Speicher ist erweiterbar, aber es sind eben Kleinigkeiten, auf die es am Ende ankommt.

Beim S8 muss man weiterhin mit einer Mono-Kamera leben, beim G6 gibt es die Dual-Kamera und der Fingerabdrucksensor ist an einer wesentlich besseren Stelle. Ihr seht, es ist am Ende ein abwägen der Vorteile und Nachteile. Man steht vor einem Gesamtpaket. Das ist beim Galaxy S8 in meinen Augen minimal besser.

LG hätte das G6 aber sehr leicht optimieren können. Einmal etwas länger warten und auf den Snapdragon 835 setzen, dann Qi weltweit anbieten und vielleicht wäre das mit Bluetooth 5.0 auch noch möglich gewesen. Das G6 wirkt ein bisschen wie „wir müssen es schnell vor dem Galaxy S8 auf den Markt bringen“.

Das ist LG übrigens am Ende nicht gelungen, denn das G6 wurde lange vor dem S8 angekündigt, kommt aber in vielen Ländern nach dem S8 in den Handel.

Die Macht des Marketings

Am Ende müsst ihr euch euer eigenes Bild machen. Lest euch mehrere Testberichte durch, vergleicht die Spezifikationen und geht auch mal in den Laden, um euch die beiden Modelle anzuschauen. Das G6 ist in „echt“ wesentlich beeindruckender, als auf dem Papier. Finde ich. Am Ende ist aber ein anderer Punkt entscheidend.

Das S8 wird sich deutlich besser, als das G6 verkaufen. Warum? Auf Kleinigkeiten, wie in diesem Artikel, achten die meisten Nutzer nicht. Sie sehen ein Gerät und das Design. Das vermittelt einen ersten Eindruck. Hier könnte LG noch eine Chance haben. Doch dann gibt es da auch noch die Macht des Marketings.

Die Marke „Galaxy“ ist in der Android-Welt ungeschlagen. Die Nachfrage nach dem S8 ist trotz einem gescheiterten Galaxy Note 7 extrem groß. Dafür sorgt Samsung und gibt Unsummen an Geld dafür aus. Bei einem Smartphone-Kauf sind die Netzbetreiber immer noch extrem wichtig. Und so sieht es dort aktuell aus:

Ich habe mich mal etwas in den deutschen Shops umgeschaut: Das LG G6 findet man dort so gut wie nicht. Aktiv beworben wird das Flaggschiff eigentlich nirgends.

Alternativ könnt ihr auch in die Shops gehen. Oder zu Media Markt und Saturn, wo Samsung mittlerweile einen auf Apple macht und eigene Tische parat hat. Diese stehen präsent im Raum, während ein LG G6 bei der Masse der anderen Geräte liegt. Im Einzelhandel hat LG keine Chance (weil weniger Geld für Marketing).

Was man aber sagen kann: Egal für welches von beiden ihr euch entscheidet, ihr bekommt ein gutes Smartphone. Welches Gerät am Ende weniger Kompromisse bedeutet, das müsst ihr selbst entscheiden. Vielleicht noch eine Anmerkung: Ich spreche hier vom S8. Beim S8+ würde ich definitiv das Galaxy Note 8 abwarten.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung