Alexa, lass meine verstorbene Oma eine Geschichte vorlesen

Amazon Echo Dot 3 Schwarz

Amazon hat im Rahmen der re:Mars-Konferenz in Las Vegas eine neue Funktion für Alexa angekündigt, die verstorbene Menschen für einen Moment „wiederbeleben“ soll. Und zwar sollen mit kurzen Audio-Inhalten lange Geschichten möglich sein.

Beispiel: Ein etwa eine Minute langer Clip von eurer verstorbenen Oma kann von Amazon „synthetisiert“ werden und dann liest euch Alexa mit der Stimme der Oma eine Nachtgeschichte vor. Auf dem Alexa-Event war das „Der Zauberer von Oz“.

Amazon wollte keine weiteren Details zu dieser neuen Funktion nennen, bezeichnet sie aber als „magisch“. Die KI wird immer besser und wir leben so langsam in einer Zeit, in der Science Fiction zur Realität wird, so Rohit Prasad (Teil des Alexa-Teams).

Meine Top 3 Alexa-Lautsprecher für 2022

Amazon Alexa Echo Header

Vor ein paar Tagen hatte ich es im privaten Umfeld über smarte Lautsprecher und wurde gefragt, was ich denn bei Alexa so empfehlen kann. Es gibt da ein Modell, was ich immer empfehle, aber habe ich drei Favoriten über die…18. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden4 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Philipp 🎖

    Also "magisch" war jetzt nicht gerade das erste, was mir beim Lesen des Artikels zu diesem "feature" eingefallen ist.
    Aber womöglich bin ich einfach nicht SciFi genug.

    1. Daniel CPunkt 👋

      "Gruselig"… Das war mein erster Gedanke…

  2. Tom 🏅

    Eine spannende und zugleich gefährliche Technologie. Microsoft hat in diesen Tagen erst auf Grund von Bedenken seinen Custom Neural Voice-Service eingeschränkt, der technologisch ziemlich genau das Gleiche ist. Ich gehe jetzt mal im Fall von Amazon aus, dass nur Geschichten vorgelesen werden können, die Amazon vorgibt, also keine beliebigen Inhalte.

    Für mich persönlich wäre das wohl eher nichts. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es Menschen gibt, denen so etwas hilft.

  3. hans walla 🍀

    komisch, ich muß keine knochenteile meiner oma einsenden?

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.