Android 11: Google plant wohl mehr Platz für Videos ein

Google Pixel Android Header

Android besitzt aktuell ein Limit von 4 GB bei den Videos, wird dieses erreicht, dann wird der erste Part des Videos gespeichert und ein weiterer Part gestartet. Beim Pixel 4 kann man so zum Beispiel knapp 12 Minuten lang ein 4K-Video (mit 30 fps) aufnehmen, geht es länger, erhält mehr mehrere Dateien.

Das ist nicht tragisch, aber auch nicht mehr zeitgemäß. Google könnte daher laut den XDA Developers bei Android 11 die Option einbauen, dass Videodateien auch größer sein können. Vielleicht gibt es weiterhin eine Grenze, aber zumindest die Grenze von 4 GB könnte ab 2020 offiziell abgeschafft werden.

2020: 8K-Videoaufnahmen kommen

Geht man davon aus, dass Google kommendes Jahr vielleicht auch mal 4K mit 60 fps anbieten wird und Samsung sogar den Schritt zu 8K-Aufnahmen geht, dann erscheint dieser Schritt für Android logisch. Vor allem bei einem 8K-Video ist man schnell bei mehreren 4-GB-Dateien, wenn man nur wenige Minuten aufnimmt.

Android 11 wurde im Oktober das erste Mal von Google erwähnt und seit dem wurden nach und nach neue Details bekannt. Google arbeitet aktuell sicher mit Hochdruck an der neuen Android-Version, bei der ich wieder im März mit der ersten Beta rechnen würde. Mal schauen, was 2020 noch ansteht.

Huawei baut App-Ökosystem ohne Google-Apps auf

Huawei Logo Licht Header

Huawei arbeitet derzeit intensiv an den Huawei Mobile Services (HMS), welche die Google Mobile Services (GMS) langfristig ersetzen dürften. Dieser Schritt passiert derzeit mit Hochdruck, denn Huawei darf bei neuen Geräten keine Google-Apps nutzen und benötigt langsam eine Lösung. In…25. Dezember 2019 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.