DHL Paket erhöht viele Preise für Privatkunden – Onlinevorteil entfällt

Dpdhl Streetscooter Xl

DHL Paket dreht an der Preisschraube und passt viele Preise für Privatkunden-Pakete zum 1. Juli 2022 an. Dabei entfällt künftig bei den nationalen Paketsendungen der preisliche Vorteil für online gekaufte Päckchen- und Paketmarken.

Zudem werden die Filialpreise in den Produktkategorien Päckchen S und Päckchen M erhöht. Der Preis für das ausschließlich online erhältliche Paket 2 kg steigt außerdem von 4,99 auf 5,49 Euro. Auch Packsets und Pluspäckchen werden „aufgrund der gestiegenen Papierkosten“ teurer.

Demgegenüber wird der Filialpreis für das am häufigsten von Privatkunden genutzte Paket 5 kg günstiger (6,99 statt 7,49 Euro). Die Filialpreise für das Paket 10 kg und 31,5 kg bleiben immerhin stabil.

Zur Anpassung heißt es:

Mit der Abschaffung der Preisunterschiede zwischen online und in den Filialen gekauften Marken reduziert das Unternehmen Komplexität und gestaltet seine Paketpreise für die Kunden übersichtlicher. Zugleich reagiert DHL Paket mit den Preiserhöhungen auf die erheblich gestiegenen Transport- und Lohnkosten sowie sonstige allgemeine Kostensteigerungen.

Im Gegensatz zu nationalen Paketen bleibt es bei Sendungen ins Ausland bei der preislichen Differenzierung von online frankierten Sendungen, da laut DHL dort die direkte elektronische Eingabe der erforderlichen Daten für DHL Kostenvorteile mit sich bringt, die das Unternehmen an die Kunden weitergibt.

Amazon Prime: Welcher Preis wäre angemessen?

Amazon App Header

Die Gerüchteküche brodelt. Amazon hat seinen Kunden mitgeteilt, dass man die Amazon-Prime-Teilnahmebedingungen aktualisiert. Daraus mutmaßt manch einer, eine anstehende Preiserhöhung. Eines vorweg: es ist noch vollkommen unklar, ob, wann und in welcher Höhe Amazon die Gebühren für das Prime-Abo anheben…13. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden15 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Jan€tte 🌟

    Die Inflation f*ckt die kleinen Leute 🥴

    1. Spooky 🪴

      Weil man auch täglich Pakete verschickt

      1. Christian 🏅

        Um ehrlich zu sein, ist das total egal.

        Fakt ist, dass geringe bis mittlere Einkommen stärker betroffen sind.

        1. Spooky 🪴

          Ja, die McDonalds Coupons die es seit heute gibt, sind auch teurer geworden.. überall einen 1€ drauf geschlagen… so ein f…

  2. max 🌀

    wow was für eine heftige Nachricht für die Onlinekäufer! Ich persönlich habe immer nur die Onlinemarken gekauft weil diese so günstig gegenüber der Filiale war. Ich schaue jetzt aber mal bei Hermes und Co nach die haben schließlich auch günstige Preise.

  3. rogh 🍀

    Für Unternehmen steigen die Kosten und so geben sie es an die Kunden direkt weiter. Für die Erwerbstätigen steigen die Kosten auch – nur weitergeben an ihren Auftraggeber (die Arbeitgeber) können sie es nicht. Das finde ich schon irgendwie merkwürdig, dass vom Lohnarbeiter erwartet wird, auf den Kosten sitzen zu bleiben, weil die Lohnsteigerung nur zu weiteren Preissteigerungen führt.

    Die Firmen bleiben ja auch nicht auf ihren Mehrkosten sitzen, um verantwortungsvoll eine Inflation nicht anzuheizen. Döner? Mittlerweile 6-7 €. Verdient der Verkäufer des selbigen nun auch 50% mehr? Wohl kaum.

    Es ist echt irre. Und in ein paar Monaten schreien die Verkäufer wieder, dass das Weihnachtsgeschäft nicht so toll läuft. Oder, dass weniger Autos gekauft werden, oder dass weniger Leute in die Restaurants gehen.. Nur wovon sollen sie das alles machen, wenn sie als einzige ihre Kosten nicht "weitergeben" können/dürfen?

    1. Hugo 🍀

      Und weil der Mitarbeiter es nicht weitergeben kann, soll es die Firma nicht machen ? Wie soll eine Firma noch die Gehälter zahlen, wenn die Nebenkosten dermaßen stark steigen ? Die DHL Fahrzeuge fahren nicht durch liebe, sondern mit Sprit/Öl.
      Alles wird teurer und somit steigen auch die ausgaben von dem Arbeitgeber. Wie soll er diese Kosten kompensieren, wenn dieser nicht den Preis seines Produktes bzw. In diesem Fall der Dienstleistung erhöhen kann ? Deine Argumentation ist mir wirklich schwer nachzuvollziehen.

      1. rogh 🍀

        Wenn etwas teurer wird, bedeutet das nur, dass jemand weiter vorne in der Kette die Hand aufhält. Das Geld landet bei jemandem in der Tasche. Am Energiemarkt sieht man das sehr gut, wie durch Spekulation die Preise hochgetrieben werden. Gas war schon vor dem Krieg teurer. Strom wurde durch eine "Börse" teurerer.

        Jetzt wird es nur auf dies und das geschoben, damit keiner zu laut schreit.

  4. hans walla 🍀

    nun werd ich mir alternativen suchen, solang das zeug irgendwie weg geht… ist mir der anbieter egal. gerade wenn man bei ebay kostenlosen versand macht, dann zahl ich nicht freiwillig mehr.

  5. Roberto 🏅

    Alles wird teurer. Frech finde ich vor allem die Restaurantbetreiber, die gleich mal 30 % die Preise erhöhen, obwohl nachweislich viele Lebensmittel mittlerweile wieder günstiger geworden sind. Und dann wundern sie sich, wenn die Besucher ausbleiben….

    1. Christian ☀️

      Finde ich auch frech. Ich erwarte schließlich auch, dass ich ein gutes Essen für 15 € und sich drei Angestellten mit 9,82 € zufrieden geben sollten. Who cares? 😂

    2. elknipso 🏅

      Wann warst Du das letzte Mal in einem Supermarkt? Von einer Entspannung der Preise konnte ich nichts feststellen. Die Packung Butter für 3 Euro ist mir da noch gut in Erinnerung geblieben.

  6. Felix 🏆

    Dann wird nun UPS und hermes genutzt. Solange ich noch sparen kann, mache ich das. Ich muss auch sehen wo ich bleibe um nicht unterzugehen.

    1. elknipso 🏅

      Mit Hermes willst Du keine Pakete verschicken…

      1. Jonas 🌀

        Versende und bekomme des öfteren Pakete in der Woche. Beim Empfang habe ich einen Ablagevertrag (das funktioniert perfekt) und beim Versand direkt zur Haustür. Hatte bisher keine Probleme.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.