Google: Dieses Problem kann nur Apple lösen

Apple Iphone Samsung Galaxy Kamera Header

Google fehlt ein großer Messenger à la iMessage oder WhatsApp. Man hat zwar ein paar Lösungen in den letzten Jahren entwickelt, aber es hat sich keine einheitliche Lösung durchgesetzt. Daher setzt Google mittlerweile auf RCS als Standard.

RCS steht für Rich Communication Services und wurde schon vor vielen Jahren als „Nachfolger der SMS und MMS“ gehandelt. Die Umsetzung ist aber komplex, da alle mitspielen müssen, damit sich so ein Standard am Ende wirklich durchsetzt.

Grüne vs. blaue Bubble bei Nachrichten

Daran hat Apple allerdings kein Interesse, denn man hat ja iMessage und das hält die Nutzer im Ökosystem „gefangen“. Bei uns ist das kein großes Problem, hier sind Dienste wie WhatsApp dominant, aber vor allem in den USA ist das schwierig.

Die grüne und blaue Bubble (sie wird blau, wenn man eine iMessage schreibt) kann sogar für Diskriminierung in der Schule sorgen. Ganz nach dem Motte: Du bist nicht cool genug für ein iPhone mit iMessage, du kannst nicht in der Gruppe schreiben.

Das sorgt immer wieder für Diskussionen, MKBHD hat diesem Thema sogar vor ein paar Monaten ein Video gewidmet. Wie gesagt, bei uns ist das gar nicht so präsent.

Google nutzt diese Diskussion aber dennoch, um RCS als Standard zu pushen und hat sich gedacht, dass der neue Drake-Song „Texts Go Green“ mal wieder ein guter Anlass sei. Laut Google kann nur „ein Entwickler bei Apple dieses Problem lösen“:

Google will Druck auf Apple ausüben

Auf der Google I/O gab es letzten Monat auch ein paar kleine Seitenhiebe gegen Apple, denn bei Google weiß man, dass sich RCS nur durchsetzt, wenn Apple hier mitspielt. Danach sieht es nicht aus, mit iOS 16 wird kein RCS-Support kommen.

Schwieriges Thema. Ein nativer Standard für Android und iOS wäre schön, aber ich kann Apple verstehen. Die haben kein Interesse daran, weil das mit Sicherheit ein finanzieller Verlust wäre. Es gibt Nutzer, die bleiben nur wegen iMessage bei einem iPhone. Ist hier schwer vorstellbar, aber das ist häufig ein wichtiges Kaufkriterium.

Werden wir irgendwann nativen RCS-Support beim iPhone sehen? Kann ich nicht einschätzen, aber so lange iMessage ein Verkaufsargument ist, würde ich nicht mit diesem Schritt rechnen. Mal schauen, wie lange Google das jetzt durchzieht und den Druck auf Apple ausübt. Man hofft wohl, dass die Community hier mitzieht.

Drake – Texts Go Green

Meine Top 3 Alexa-Lautsprecher für 2022

Amazon Alexa Echo Header

Vor ein paar Tagen hatte ich es im privaten Umfeld über smarte Lautsprecher und wurde gefragt, was ich denn bei Alexa so empfehlen kann. Es gibt da ein Modell, was ich immer empfehle, aber habe ich drei Favoriten über die…18. Juni 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden10 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Peter 👋

    Das größte Problem sind die nicht wechselwilligen Nutzer. Ansonsten würde man nicht darüber diskutieren.

    1. Hüppelzwecke 🍀

      Richtig. Denn "ich habe WhatsApp was anderes brauche ich nicht" würde als Antwort kommen.
      Und Google mit ihrem ganzen hin und her, ihrem eingestelle und ersetzen geht mir richtig auf dem Kecks.
      Ich jedenfalls nutze keinen Messenger aus dem Hause Google mehr.

      1. Pascal 👋

        Ich würde auch kein Messenger aus dem Hause Google nutzen aber das RCS hat mit Google genauso viel zu tun wie die SMS also kein Grund zum Aufregen.

        Und wer WhatsApp nutzt der kann alles nutzen da wenn Facebook deine Daten hat habe es auch Google und Apple

  2. marrai 👋

    RCS ist nicht Ende-zu-Ende verschlüsselt und kann mir deshalb gestohlen bleiben.

    1. Peter 🪴

      Das ist nicht mehr aktuell. Seit 2020 unterstützt es Ende zu Ende.
      Seit Mai 2022 haben die auch angekündigt, dass dies für Gruppenchats kommt.

      https://stadt-bremerhaven.de/google-messages-ende-zu-ende-verschluesselung-fuer-gruppenchats-kommt/

  3. max 💎

    Google hätte Google Talk weiter nutzen und pushen sollen

  4. Christian 🏅

    Ach so…jetzt soll also Apple die Unfähigkeit von Google ausbügeln.

    Ist halt auch Drecksladen, wie jeder andere auch.

    Apple ist nicht schuld daran, dass es Google nicht gebacken bekommt einen Messenger zu etablieren. Aber an dieser Thematik sieht man auch schön, dass Google sich extremst schwer tut in etablieren Bereichen Fuß zu fassen.

    1. Quant 👋

      Lies doch nochmal den Text und versuche ihn zu erfassen. Es geht um etwas völlig anderes.

      1. FaceOfIngo ☀️

        Solltest Du auch machen! Genau das ist das Problem 😉.
        In den USA hat Apple einen Marktanteil von >51% und da ist iMessage das führende Messengersystem, WhatsApp ist dort weniger bekannt, als hier und Google hat das Problem, dass sie in dem Messengermarkt keinen Fuß fassen können.

        Selbst hier in Deutschland ist der Marktanteil von Android mittlerweile von über 80% auf 66% gefallen, während Apple‘s Anteil auf 34% gestiegen ist!

        Ich nutze auch nur noch iMessage.

  5. Marcus 👋

    Ich würde sagen, es kommt auf den Benutzer bzw. Benutzerkreis an. Ich kenne sehr viele Leute, und schreibe viel mit ihnen per Messenger, über die Hälfte von ihnen haben ein iPhone. Trotzdem gibt es nur 1 Nutzerin, mit der ich per iMessage schreibe. Zwei nutzen FB-Messenger und alle anderen nutzen Signal oder Whatsapp. Es ist einfach die Gewohntheit der Leute.
    Und ganz ehrlich: für den Nutzer macht es keinen Unterschied, ob er Signal, Whatsapp oder iMessage nutzt. Vom Frontend aus gesehen machen alle das gleiche. Was hinter den Kulissen abgeht interessiert sehr viele nicht.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.