Huawei EMUI 10.1: Was ist neu?

Huawei Emui 10 Header

Huawei gab vor ein paar Tagen bekannt, dass man wie im letzten Jahr ein .1-Update für die neue P-Reihe geplant hat und gestern wurde EMUI 10.1 dann offiziell angekündigt. Die neuen P40-Modelle werden direkt damit ausgeliefert, weitere Modelle folgen.

Wir wissen derzeit noch nicht, wie und wann EMUI 10.1 auf Modellen die dem Huawei P30 Pro eintreffen wird, aber da wird es sicher bald eine Roadmap geben. Basis ist übrigens weiterhin Android 10, Android 11 kommt erst mit EMUI 11 im Herbst.

Ein paar Neuerungen haben wir bereits gestern erwähnt, doch heute wollen wir euch nochmal einen kompletten Überblick für EMUI 10.1 liefern. Bedenkt aber auch, dass eventuell nicht alle neuen Funktionen für alle älteren Modelle kommen werden.

Huawei EMUI 10.1: Was ist neu?

EMUI 10.1: Huawei MeeTime

Im Fokus von EMUI 10.1 steht MeeTime, ein Dienst für Videotelefonie von Huawei. Es soll ein offener Standard werden und die Qualität liegt bei 1080p. MeeTime startet jedoch erst später in diesem Jahr und kann aktuell noch nicht genutzt werden.

Was MeeTime zu FaceTime und Co. unterscheidet: Man kann auch seinen Bildschirm mit anderen teilen. So könnt ihr anderen zum Beispiel erklären, wo sie was auf ihrem Smartphone finden. Was ich nur komisch finde: Der Name ist von FaceTime inspiriert, ja, aber warum Mee (me = mich)? Geht es nicht darum mit anderen zu sprechen?

Huawei Meetime

EMUI 10.1: Huawei Share

Das zweite große Feature ist Huawei Share, was es ermöglicht große Dateien an andere zu schicken. Kennt man ebenfalls von Apple, nennt sich dort AirDrop. Soll bei Huawei aber nicht nur mit Hardware von Huawei funktionieren. Ich hoffe dennoch, dass Google da bald einen allgemeinen Standard für Android freischalten wird.

Was mit Huawei Share ebenfalls möglich ist und was wir auch von Apple und dem HomePod kennen: Speaker antippen und die Musik wird dort abgespielt. Das ist mit dem Huawei Sound X möglich, der aber noch keinen Preis und Termin besitzt.

Huawei Share Sound X

EMUI 10.1: Huawei Multi-screen Collaboaration

Weiter geht es mit einer „Multi-screen Collaboration“, bei der man Inhalte von einem Smartphone an andere Geräte wie einen Laptop schicken kann. Zum Beispiel, um dann dort ein Dokument zu bearbeiten oder einen Videoanruf nebenbei zu führen.

Huawei Multi Screen Collaboration

EMUI 10.1: Huawei Cast+

Huawei Cast+ ermöglicht es Inhalte vom Smartphone an den Fernseher zu schicken und dann zum Beispiel dort ein Spiel zu spielen. Ist beim Start aber nur mit dem Smart TV von Huawei möglich, weitere TV-Hersteller sollen aber noch folgen.

Huawei Cast Tv

EMUI 10.1: Neue Galerie

Es gibt mit EMUI 10.1 außerdem eine neue Galerie, bei der man Inhalte mit anderen Geräten teilen kann, falls sich diese im gleichen WLAN befinden. Hier ein Video:

EMUI 10.1: Huawei Celia

Eine der vermutlich größten Neuerungen ist Celia, der neue Sprachassistent, mit dem man den Google Assistant ersetzen möchte. Darüber haben wir gestern einen eigenen Beitrag veröffentlicht und Huawei hat dem Dienst eine eigene Webseite spendiert.

Das Problem mit „Hey Celia“ ist nur, dass der Dienst zwar nach Europa kommt, derzeit aber noch nicht für Deutschland angekündigt wurde. Ich gehe davon aus, dass das noch passiert, aber womöglich nicht mehr in diesem Jahr.

Huawei Celia P40 Pro

EMUI 10.1: Neue Themes

Huawei spendiert EMUI 10.1 außerdem neue Themes, die laut eigenen Angaben von der Natur inspiriert sind. Ein Wallpaper davon sieht man auf den aktuellen Pressebildern.

Huawei Emui 10 1 Themes

EMUI 10.1: Multi-Window-Modus

Weiter geht es mit einem neuen Multi-Window-Modus, den man sich am besten in einem kurzen Video anschaut, welches Huawei gestern über Twitter veröffentlicht hat:

EMUI 10.1: Multi-Device Control Panel

Ebenfalls bei EMUI 10.1 mit dabei, ist ein neues „Multi-Device Control Panel“, bei dem man seine Geräte wie Kopfhörer oder Speaker in einer Übersicht sieht.

Huawei Control Center

EMUI 10.1: Bessere Performance

Dazu kommen einige Optimierungen bei der Sicherheit der Geräte, laut Huawei bei der Privatsphäre und man hat die Performance im Vergleich zu EMUI 10 nochmal optimiert.

Huawei Emui 10 1 Performance

EMUI 10.1: Wann kommt das Update?

Wir werden die Entwicklung jetzt natürlich verfolgen, bisher hat Huawei allerdings auch eher Partner (wie bei MeeTime) in China für sich gewonnen. Mal schauen, ob man das Ökosystem in Europa ausbauen kann. EMUI 10.1 bringt jedenfalls viele Dinge mit, die man bisher von Google oder Apple kannte, da war Huawei wirklich flott.

Nochmal zum Abschluss: Wir haben derzeit noch keine Roadmap für ältere Modelle wie das Huawei P30 Pro oder Huawei Mate 20 Pro. Einige Modelle werden EMUI 10.1 sicher im Frühjahr und Sommer bekommen, dann vielleicht aber auch nicht mit allen Features.

Ich gehe davon aus, dass Huawei in den kommenden Wochen die Roadmap für die ersten Modelle kommuniziert und wir halten euch hier natürlich auf dem Laufenden.

Huawei P40 Pro: Mein erstes Fazit als Video

Huawei P40 Pro: Mein erster Eindruck

Huawei P40 Pro Kamera Header

Huawei präsentierte heute das P40 Pro und ich konnte mir das neue Flaggschiff in den letzten zwei Tagen bereits in Ruhe daheim anschauen und etwas testen. Als Huawei das P30 Pro präsentierte, da war man auf einem guten Weg sämtliche…26. März 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.