Das war es: LG verlässt endgültig den Smartphone-Markt

Lg Velvet Hand

LG hat im April bekannt gegeben, dass man sich offiziell von der Smartphone-Sparte trennen möchte. Geplante Modelle wie ein LG Velvet 2 Pro wurden noch an Mitarbeiter verkauft, doch es war klar, dass das Ende für LG endgültig feststeht.

LG stellt Smartphone-Produktion ein

Der Support für aktuelle Modelle wird noch bestehen bleiben, doch man hat in Südkorea bestätigt, dass die Produktion heute eingestellt wird. LG baut ab Juni also keine Smartphones mehr – der Rest wird jetzt auch nur noch abverkauft.

Damit verlässt einer der Pioniere den Markt, der auch dafür gesorgt hat, dass Android heute so erfolgreich ist. Doch die Konkurrenz aus China war zu günstig und LG hatte im Gegensatz zu Samsung leider keine passende Antwort parat.

Lg Velvet Header

Die Fabrik wird ab Juni umgebaut und sich dann auf Haushaltsgeräte konzentrieren und die jetzt produzierten Einheiten werden noch an die Partner (einige Verträge wurden immerhin vor dem offiziellen Aus von LG Mobile beschlossen) geliefert.

Ich weiß, dass LG schon lange nicht mehr konkurrenzfähig war, aber es ist immer schade, wenn ein Mitbewerber den Markt verlässt. Vor allem, da der Android-Markt zunehmend von wenigen großen Anbietern dominiert wird: Samsung, BBK (Vivo, Oppo, OnePlus, Realme) und Xiaomi (und Huawei, wenn das Comeback gelingt).

Ist das Comeback von Nokia gescheitert?

Nokia Smartphone Header

Die Marke „Nokia“ musste in den letzten Jahren viel mitmachen. Erst scheiterte man mit Symbian, dann wechselte man zu Windows Phone, dann wurde man von Microsoft übernommen und dann wurde das Projekt dort am Ende eingestellt. Nokia: Android-Comeback mit HMD…29. Mai 2021 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.