Microsoft schließt alle Stores

Microsoft Surface 2019 Header

Die Corona-Pandemie sorgte in der Anfangsphase dafür, dass so ziemlich alle großen Unternehmen ihre Stores schließen mussten. In den letzten Wochen gab es hier und da wieder Lockerungen, wobei die Lage in den USA derzeit schon wieder so kritisch ist, dass Apple zum Beispiel erste Stores erneut geschlossen hat.

Bei Microsoft hat die Krise für ein Umdenken gesorgt: Man schließt alle Stores für immer. Nur die Stores in New York City, London, Sidney und Redmond werden zu „Microsoft Experience Centers“ umgebaut. Das Unternehmen legt den Fokus laut eigenen Angaben jetzt komplett auf den Online-Vertrieb.

Auch beim Service möchte Microsoft seine Expertise im Online-Bereich weiter ausbauen und sich darauf konzentrieren, dass man noch besser digital aufgestellt ist. Ich bin gespannt, ob weitere Unternehmen folgen werden, oder ob zum Beispiel auch Apple ein paar Stores nach dieser Pandemie dauerhaft schließen wird.

Sonos entlässt einige Mitarbeiter

Sonos Logo Header

Sonos hat die Corona-Krise laut eigenen Angaben hart getroffen und daher muss man nun schauen, wie man Geld einsparen kann. Zu den Sparmaßnahmen gehört, dass knapp 12 Prozent der globalen Mitarbeiter (ca. 175 Personen, Sonos hat laut Engadget knapp 1450…25. Juni 2020 JETZT LESEN →

Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.