Netflix hätte gerne ein eigenes Star Wars

Star Wars Disney Header

Netflix musste sich in den letzten Jahren kaum Gedanken über Wachstum machen, denn das kam quasi von alleine und die Pandemie sorgte zusätzlich für einen Push. Doch diese Zeiten sind langsam vorbei, daher geht Netflix jetzt auch neue Wege.

Netflix will ein eigenes „Universum“

Eine Strategie für die kommenden Jahre ist der Wunsch nach etwas wie Star Wars oder Harry Potter. Einer Marke, die mit Serien, Filmen, Spielzeug, Spielen, Apps und mehr funktioniert. Eine Marke, um die man ein großes Universum aufbauen kann.

We want to have our version of ‘Star Wars’ or our version of ‘Harry Potter,’ and we’re working very hard to build that. But those are not built overnight.

Sowas ist verdammt lukrativ, wenn es funktioniert, das haben Unternehmen wie Disney oder Nintendo immer wieder gezeigt. Doch es ist nicht leicht, so ein großes Franchise aufzubauen, wenn man keine Kontrolle über andere Bereiche hat.

Netflix ist zum Beispiel gut bei Serien oder Filmen, aber Disney hat auch eigene Entwicklerstudios für Spiele und baut seit Jahren unterschiedliches Spielzeug für Kinder. Da kann man schnell eine neue Marke in verschiedenen Bereichen pushen.

Netflix baut bereits erste Marken aus

Aktuell versucht das Netflix schon mit Marken wie Stranger Things, wo an einem Spin-Off gearbeitet wird und wo immer mehr Merchandise kommt. Squid Game wäre auch ein Beispiel, da soll mehr kommen – wie eine geplante Reality Show.

Netflix hat seit dem auch ein Team intern aufgebaut, was Bücher oder Comics durchforstet und nach geeigneten Marken für so ein Franchise sucht. Daher hat man auch Netflix Games aufgebaut, um gewisse Marken weiter zu pushen.

Netflix Games Neue Spiele

Mal schauen, wie sich das in den kommenden Jahren entwickelt. Oft sieht man das Ergebnis von so einer Strategie erst ein paar Jahre später. Ein Freizeitpark und ein hochwertiges Spiel für Stranger Things könnte ich mir da sehr gut vorstellen.

Sowas wie Star Wars, Super Mario oder Harry Potter kann man aber nicht planen. Da gehört auch ein bisschen Glück dazu, sonst würden das alle Jahr für Jahr mit einer neuen Marke wiederholen. Netflix hat mit 220 Millionen Nutzern eine gute Basis, mit der richtigen Marke wäre sowas wie das Marvel Cinematic Universe von Disney durchaus möglich. Da muss man dann aber auch viel Geduld mitbringen.

Netflix kündigt Werbung für Anfang 2023 an

Netflix Logo Header

Netflix arbeitet derzeit an einem neuen Abo, welches Werbung enthält und wird dabei von Microsoft unterstützt. Dieser Schritt wurde im April angekündigt, aber da gab es noch kein Datum - angeblich lautete das Ziel, dass es noch 2022 losgeht. Doch…20. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Thomas 🎖

    "Sowas wie Star Wars, Super Mario oder Harry Potter kann man aber nicht planen. Da gehört auch ein bisschen Glück dazu…"

    Genau so ist es. Musik- oder Gaming Hits kann man auch nicht planen. Da müssen ganz viele Faktoren stimmen.
    Dass Squid Game so ein großer Erfolg wurde war ja auch nicht geplant.

  2. Felix 🏆

    Mit stranger Things hat Netflix das beste Beispiel eines Franchises. Gerne mehr Geschichten in diesem Universum. Ein Themenpark würde dazu auch ganz gut passen.

  3. max 💎

    Netflix soll sich einfach weiter auf Serien konzentrieren

    1. Daniel 👋

      ganz genau und bitte auf Qualität achten und nicht Quantität

  4. Alex 👋

    Ich schaue regelmäßig Star Trek auf Netflix. Derzeit, mal wieder, TNG. Danach vermutlich, wieder, DS9. Reicht doch :D

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.