Neue Nintendo Switch? Patenteintrag lässt die Fans spekulieren

Nintendo Switch Oled 2021 Header

Nintendo hat sich nicht nur ein neues Patent für Donkey Kong gesichert, man hat sich auch „NSW“ beim EUIPO eintragen lassen. Details liefert der Eintrag nicht, er wurde unter „Güter und Dienste“ abgelegt. Fans spekulieren allerdings schon.

Nintendo nutzt gerne drei Buchstaben

Bei Nintendo ist es durchaus üblich, dass man neue Hardware mit drei Buchstaben abkürzt. Die Nintendo Switch ist zum Beispiel als HAC bekannt, was für „Handheld and Console“ oder „Hachi“ (japanisch für Acht, die achte Konsole) stehen könnte.

Es kommt aber vor, dass Konsolen nach der Ankündigung eine andere Abkürzung bekommen, der Nintendo DS wird zum Beispiel gerne als NDS bezeichnet, hat aber intern die Bezeichnung NTR. Und NSW wäre sehr nah an Nintendo Switch dran.

Kommt eine neue Nintendo Switch?

Die Abkürzung NSW wird aber eigentlich nicht wirklich genutzt, mir ist sie jedenfalls noch nie begegnet. Daher vermuten einige, dass sich Nintendo so langsam auf die 4K-Version der Nintendo Switch vorbereitet, die 2022 oder 2023 kommen könnte.

Das ist aktuell natürlich nur Spekulation, aber es gibt die Vermutung, dass die neue Switch und das neue Zelda parallel erscheinen. Und das neue Zelda kommt Anfang 2023, es wäre also jetzt ein guter Zeitpunkt, um die Vorbereitungen zu treffen.

Ein für mich sehr gutes Quartal: Meine Top 3-Spiele in Q2 2022

Red Dead Redemption 2 Header

Ich möchte 2022 mit einer Reihe weitermachen, die ich 2021 angefangen habe und die einigen geholfen und mir Spaß gemacht hat. Viele Spiele bekommen hier eigene Reviews und Beiträge, manchmal geht aber auch ein gutes Spiel bei uns unter. Manchmal…3. Juli 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden2 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. max 💎

    Glaube ich nicht… Wäre doch viel zu früh für eine "neue" Switch.

    1. Pitti 👋

      Das ist nicht zu früh. Wäre die Chipkrise ausgefallen, hätten wir wohl realistisch betrachtet schon eine neue Switch. Die Chipkrise hat gleich 2 Effekte. Nintendo bekommt nicht genügend neue Chips um massenhaft eine neue Version in den Verkauf zu bringen. Andersherum betrifft dieses Problem aber exakt Microsoft und Sony. Die können nicht genügend Konsolen liefern, was Nintendo wieder in die Karten spielt, die halt die Switch trotz ihrer Schwächen massenhaft verkaufen kann, weil die alte Technik halt massenhaft verfügbar ist. Ob geplant oder nicht, es ist auf jeden Fall absolut richtig, dass es nach wie vor die normale Switch zu kaufen gibt. Sobald aber die Chipkrise vermutlich nächstes Jahr überwunden ist und Xbox und PS massenhaft verfügbar sein werden, wird Nintendo in Zugzwang kommen. Und wenn Nintendo eine Super Switch 2 Pro oder wie sie heißen wird, kommt, dann wird die hoffentlich Abwärtskompatibel sein. Damit wären dann wohl praktisch alle Glücklich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.