Nicht nur Fußball: Axel Springer plant neuen Streamingdienst

Axel Springer Header

Axel Springer hat bekannt gegeben, dass man zusammen mit Christian Seifert einen neuen Streamingdienst plant, der „auf den deutschen Markt zugeschnitten“ ist. Das Angebot soll dann im Herbst 2023 in Deutschland an den Start gehen.

Ziel des Dienstes ist es, dass man die „Millionen von deutschen Sportfans“ mit dem Angebot erreicht, die sich für „Sportarten jenseits des Fußballs begeistern“ können. Man möchte diverse Ligen und große Events übertragen, konkreter wird es nicht.

Sportarten wie Handball, Basketball und Eishockey sollen hier im Fokus stehen und man möchte auch „über bereits im Markt verfügbare Plattformen erhältlich sein“.

Der Dienst hat noch keinen Namen und noch keinen Preis. Preise wird es sicher auch erst 2023 geben, immerhin dauert es noch über ein Jahr, doch der Name soll 2022 verkündet werden. Der Dienst könnte für Sportfans interessant sein.

Dwayne Johnson kündigt neuen Film über „Badass“-Videospiel an

Dwayne Johnson Rock Under Armour Header

Dwayne Johnson ist mittlerweile sehr gefragt in Hollywood und nimmt ein Projekt nach dem anderen an. Nach Black Adam wird er bald in einem weiteren Film zu sehen sein, der auf einem Videospiel basiert - den Titel nannte er aber…26. Januar 2022 JETZT LESEN →


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Denis ☀️

    Und am Ende läuft dann doch wieder haufen "Assi-TV" auf dem Streaming-Dienst, soll ja schließlich für den deutschen Markt zugeschnitten sein xD

    1. Cress 🌟

      1000% wird es so kommen

  2. max 🌀

    och nööö nicht noch mehr Verblödungsplattformen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.