Nintendo Switch: Blockbuster für 2020 fehlen noch

Nintendo Switch Logo Header

Nintendo veröffentlichte gestern eine Direct Mini und stillte damit den Durst der Fans, die seit Wochen auf eine Direct gewartet haben. Viele haben gestern mit einer normalen Nintendo Direct gerechnet, stattdessen gab es aber eine „kleinere“ Ausgabe.

Diese Mini-Ausgabe der Direct wurde nicht im Vorfeld angekündigt, selbst die Indie World in der letzten Woche bekam mehr Aufmerksamkeit spendiert und wurde einen Tage vorher beworben. Die Direct Mini bekam gestern auch etwas Kritik, wobei man sagen muss, dass Nintendo-Fans langsam echt unfair sein können.

Schon im Vorfeld wurde Nintendo teilweise beleidigt, dass man die Direct am 25. März nicht ankündigte und als die Mini-Version gestern überraschend kam, waren auch viele unzufrieden mit den Spielen, welche Nintendo dort gezeigt hat. Allerdings gab es auch einen klaren Corona-Hinweis beim Start der 30-minütigen Ausgabe.

Nintendo Switch ohne neues AAA-Spiel für 2020

Meine Vermutung: Nintendo hatte mehr für die März-Direct geplant, doch die Corona-Krise sorgt aktuell dafür, dass eine Planung für 2020 unmöglich ist. Was mir nach der Direct aufgefallen ist: Es gibt keinen neuen Blockbuster für die Nintendo Switch.

Alles, was in der Roadmap für 2020 gezeigt wurde, ist entweder ein Erweiterungspass oder eine Neuauflage wie bei Xenoblade Chronicles. Animal Crossing ist bisher (2020) der einzige AAA-Titel von Nintendo selbst. Für das neue Geschäftsjahr von Nintendo (beginnt ab April) wurde noch kein neues AAA-Spiel für die Switch angekündigt.

Nintendo Switch Roadmap 2020

Natürlich muss man nicht mehr jeden Monat, wie beim Launch der Switch, einen großen Titel veröffentlichen und mittlerweile gibt es auch viele Spiele von Drittanbietern für die Switch, aber es ist schon seltsam, dass wir bisher noch keinen großen Titel für Herbst oder Weihnachten gesehen haben. Vermutlich ist die Corona-Krise daran Schuld.

Auf mich wirkt es so, als ob mehr für gestern geplant war, aber kurzerhand gestrichen wurde und dann hat man eben eine Direct Mini aus der geplanten Direct gemacht, denn die Partner haben sich auf die Ankündigung von Nintendo verlassen.

Nintendo Direct dürfte sicher bald folgen

Die erste Nintendo Direct für 2020 steht also weiterhin aus, aber man sollte Nintendo die Zeit geben, die sie aktuell sicher benötigen. Außerdem läuft es bei der Switch gut und Animal Crossing scheint ein Hit zu sein. Finanziell muss man sich vermutlich keine Sorgen machen. Und bis Weihnachten 2020 ist noch sehr viel Zeit.

Meine Vermutung: Nintendo wird nun die kommenden Wochen abwarten und schauen, ob man die geplanten Termine einhalten kann. Lieber wartet man ein paar Wochen und kündigt die Spiele dann mit einem Termin an, den man einhalten kann.

In der Regel gibt es die zweite große Nintendo Direct zur E3 im Juni. Diese wurde nun aber abgesagt und daher muss Nintendo auch nicht bis Juni warten. Man könnte also einfach die Direct vom Frühjahr und Sommer kombinieren und irgendwann im April oder Mai die restlichen Switch-Spiele für 2020 ankündigen.

Anmerkung: Am 7. Mai gibt es die Ergebnisse des letzten Geschäftsjahres, dort spricht man dann auch oft über die Zukunft des Unternehmens. Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass Nintendo bis dahin etwas zeigen wird, um Investoren zu beruhigen.

Nintendo Switch Zelda Botw 2 Screen2
Nintendo Switch: Gerücht zum neuen Zelda24. März 2020 JETZT LESEN →
Nintendo Switch Mario Kart Header
Nintendo Switch: Mario Kart 9 könnte 2020 kommen1. Februar 2020 JETZT LESEN →

Video: Nintendo Direct Mini (März 2020)

Nintendo Switch: Mein Fazit nach 3 Jahren

Nintendo Switch Logo Header

Die Nintendo Switch hält ihr Momentum tatsächlich weiterhin aufrecht und ist auf dem besten Weg eine der erfolgreichsten Nintendo-Konsolen zu werden. Seit drei Jahren nutze ich nun die Nintendo Switch, so wie jede Konsole von Nintendo davor auch. Selbst die…1. März 2020 JETZT LESEN →


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).