Nintendo Switch: Mein Fazit nach 3 Jahren

Nintendo Switch Logo Header

Die Nintendo Switch hält ihr Momentum tatsächlich weiterhin aufrecht und ist auf dem besten Weg eine der erfolgreichsten Nintendo-Konsolen zu werden.

Seit drei Jahren nutze ich nun die Nintendo Switch, so wie jede Konsole von Nintendo davor auch. Selbst die Wii U habe ich mir (zweimal, lange Geschichte) gekauft. Doch ich finde, dass die Switch die bisher beste Konsole von Nintendo ist, was zwei Gründe hat: Konzept und Angebot an Spielen.

Nintendo Switch: Konsole-To-Go

Die Idee, dass man die Konsolenspiele mitnehmen kann, finde ich bis heute gut. Klar, eine Switch kann nicht im Ansatz mit einer kommenden PlayStation 5 oder der neuen Xbox mithalten, aber die kann ich eben nur daheim am TV nutzen.

Nintendo Switch Lite Hand Header

Mein Verhalten hat sich in den letzten Jahren immer wieder verändert und vor allem im dritten Jahr der Konsole gab es eine große Änderung: Die Switch Lite. Die normale Switch befindet sich bei mir seit dem nur noch am TV und die Switch Lite ist meine bevorzugte Konsole unterwegs (sie ist ja auch ein reiner Handheld).

Nintendo Switch: Sehr gut, geht so, besser

Das erste Switch-Jahr war für mich eines der besten Nintendo-Jahre, die es bisher gab. Mario Kart 8 Deluxe zum Mitnehmen, das für mich beste Zelda und das für mich beste Super Mario sorgten für einen sehr guten Einstiegt der Switch. Dazu kam Splatoon 2, was ich bis heute immer wieder gerne spiele.

Das zweite Switch-Jahr war für mich eher „okay“ und das empfinde ich weiterhin so. Es war eines der schwächsten Nintendo-Jahre, doch die Switch war trotzdem beliebt und mit Super Smash Bros. Ultimate gab es einen großen Blockbuster.

Nintendo Switch Mario Maker Header

Das dritte Switch-Jahr kann für mich nicht ganz mit dem ersten Jahr mithalten, aber es war deutlich besser, als das zweite Jahr. Meine Highlights waren das neue Pokémon (etwas zu kurz, aber gut), die Neuauflage von Zelda: Link’s Awakening und Luigi’s Mansion 3 überraschte mich, ein sehr gutes Spiel.

Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass die Switch weiterhin mit den Hits von Nintendo steht und fällt. Das Angebot an Spielen von Drittanbietern ist mittlerweile unglaublich groß, aber im eShop findet man auch sehr viele ältere Spiele, die man auch teilweise schon seit Jahren von Smartphones kennt.

Doch das dritte Jahr der Nintendo Switch würde ich trotzdem als sehr solide bezeichnen und Super Mario Maker 2 und Tetris 99 sind zwei Spiele, die man immer wieder spielen kann und die ich ebenfalls als positiv einstufe.

Nintendo Switch: Das vierte Jahr steht an

Beim vierten Jahr der Nintendo Switch bin ich aktuell noch etwas skeptisch. Die Roadmap für 2020 sieht okay aus, aber wenn ich ganz ehrlich bin, dann sehe ich hier aktuell nur einen „richtigen“ Blockbuster, nämlich Animal Crossing.

Nintendo Switch Roadmap 2020

Da sind noch viele Lücken offen und es gibt noch einige Blockbuster, die kommen könnten. Zum Beispiel ein neues Mario Kart, vielleicht schon das neue Zelda (was aber eher später kommt), Metroid Prime 4 oder auch sowas wie ein ganz neues Donkey Kong. Ich hoffe jedenfalls, dass Nintendo noch ein paar Überraschungen für 2020 geplant hat, sonst könnte man 2018 unterbieten.

Wie viele andere Nintendo-Fans warte ich mittlerweile mit Spannung auf die erste Nintendo Direct des Jahres und bin auf die Nintendo Direct im Rahmen der E3 2020 im Juni gespannt, denn da wird Nintendo die Pläne für 2020 nennen.

Nintendo Switch: Fazit nach drei Jahren

Mein Fazit nach drei Jahren mit der Nintendo Switch ist aber sehr positiv. Das neue Konzept macht mir bis heute Spaß und es gibt keinen anderen Hersteller, der ein Spiel in der Qualität von einem Zelda: Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey für Unterwegs anbietet. Sony und Microsoft sind hier nicht vertreten.

Doch die Switch steht und fällt mit den Spielen von Nintendo und da gab es auch ein paar Lücken. Für mich nicht weiter schlimm, denn man kann nicht drei Jahre am Stück Monat für Monat einen Blockbuster veröffentlichen. Aktuell gibt es für mich so eine Lücke (Januar und März), aber die nutze ich, um mal ein paar Titel zu beenden, für die ich letztes Jahr keine Zeit mehr gefunden habe.

Nintendo Switch Lite Tisch Header

Mit der Switch Lite kam außerdem neue Hardware auf den Markt, die ich am Anfang wirklich sehr kritisch begutachtet habe, von der ich aber mittlerweile ein Fan wurde. Im vierten Switch-Jahr soll es keine neue Hardware geben, aber das halte ich für die richtige Entscheidung (da die PS5 und Xbox Series X kommen).

2021 darf dann meiner Meinung nach gerne mal eine Neuauflage der Switch (von mir aus auch eine Pro-Version) kommen, immerhin will Nintendo die Switch noch viele Jahre (und länger als bisherige Konsolen) im Einzelhandel anbieten.

Das aktuelle Lineup aus Switch 2019 mit mehr Akkulaufzeit und Switch Lite reicht aber meiner Meinung nach für 2020 aus. Nur bei den Spielen hoffe ich, dass man noch die ein oder andere Überraschung für 2020 ankündigen wird.

Wertung des Autors
Oliver Schwuchow bewertet Nintendo Switch mit 4.5 von 5 Punkten.

Nintendo Switch Online mit neuen Spielen

Nintendo Switch Online Snes Header

Nintendo führte letztes Jahr nicht nur SNES-Spiele neben den NES-Spielen für die Nutzer von Switch Online ein, man gab auch an, dass nicht mehr jeden Monat neue Spiele kommen werden. Mittlerweile kommen die Klassiker unregelmäßig, doch heute sind mal wieder…19. Februar 2020 JETZT LESEN →

mit Affiliate-Links [?]Teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.