PlayStation 5 und Xbox Series X: Sony und Microsoft wollen Verkauf optimieren

Playstation 5 Xbox Series X

Es gibt aktuell sehr viele Kunden, die mit Sony und Microsoft unzufrieden sind. Sei es, weil sie keine der neuen Konsolen bekommen haben, oder weil sie bei einem Shop vorbestellt haben, der die Bestellung dann doch wieder storniert hat.

Die Lage war chaotisch und sie ist es weiterhin. Phil Spencer hat im Gespräche mit The Verge bestätigt, dass man damit nicht zufrieden ist und er hat sich auch schon mit Jim Ryan (von Sony) ausgetauscht. Man möchte den Verkauf optimieren.

Eine Option, über die man im Interview nachdenkt, ist der direkte Verkauf an die Konsumenten. Das tut Microsoft zwar, aber wenn die Einheiten verkauft sind, dann ist die Konsole nicht verfügbar. Punkt. Und das ist sie nun seit vielen Tagen.

Apple geht mit gutem Beispiel voran

Wie wäre es also, wenn man als Kunde trotzdem vorbestellen könnte, der Shop dann aber einfach den Hinweis enthält, dass die neue Konsole erst am 20. Januar produziert und im Februar geliefert wird? Sowas wäre eine gute Idee, denn dann hätten Kunden immerhin eine Angabe und müssten nicht Shops durchsuchen.

Dieses Geschäftsmodell sei veraltet, die Leute stellen sich nicht in die Schlage vor einem MediaMarkt und kaufen dort, sie wollen ihr Produkt online kaufen und wissen, wann es kommt. Ich glaube, dass sich Sony und Microsoft eine Scheibe bei Apple abschneiden können, die das beim Apple Store perfektioniert haben.

Sony Playstation 5 Ps5 Xbox Controller

Nehmen wir zum Beispiel den HomePod mini. Der ist bis 2021 (wenn man nicht in einem Store vorbeischauen möchte) ausverkauft. Das ist okay, aber als Kunde kann ich trotzdem schon jetzt vorbestellen und muss dann eben nur länger warten. Aber ich weiß, dass ich in etwa ab dem 15. Januar einen HomePod bekommen kann.

Sowas fehlt bei der PlayStation 5 und Xbox Series X.

Phil Spencer möchte das aber ändern und verrät, dass Microsoft daran arbeitet. Es gibt noch keine konkreten Details, wie und wann man das angeht, aber es bleibt zu hoffen, dass man das schnell regeln kann, denn die Nachfrage nach den neuen Konsolen ist aktuell sehr hoch und wird irgendwann auch wieder nachlassen.

Xbox Series X Header
Xbox Series X im Test8. November 2020 JETZT LESEN →
Ps5 Sony Playstation 5 Header
Sony PlayStation 5 im Test22. November 2020 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.