PlayStation: Sony sieht mobilen Markt als Option für Wachstum

Sony Playstation Mobile Smartphone Header

Die Sache mit der PS5-Verfügbarkeit ist weiterhin schlecht und so hat Sony im Rahmen der Geschäftszahlen bestätigt, dass man den mobilen Markt als Chance für Wachstum sieht. Das mit den mobilen PlayStation-Spielen ist so eine Sache.

Sony hat in der Vergangenheit immer mal wieder versucht, das irgendwie zu nutzen (auch in Kombination mit Sony-Smartphones), aber so richtig erfolgreich war man nie. Daher gab es da in den letzten Jahren auch nicht viel von Sony zu sehen.

Was hat die PlayStation-Sparte geplant?

Die Frage ist nur, was Sony mit „growth area“ meint. Wird es AAA-Spiele als mobile Ableger geben, ähnlich wie bei Nintendo? Sollen die Spiele auch für Umsatz bei Sony sorgen oder nur Nutzer zu einer PlayStation bewegen (wie bei Nintendo)?

Die PlayStation-Marke wird sich jedenfalls weg von reinen Konsolen bewegen, das hat auch die Bungie-Übernahme gezeigt. Sony möchte sich breiter aufstellen, unter anderem mit mehr Serien und Filmen, aber jetzt eben auch mit mobilen Spielen.

Ende 2021 ist übrigens ein Controller-Patent von Sony aufgetaucht, seit dem wird vermutet, dass da 2022 etwas kommt. Langfristig möchte Sony mit der Marke eine Milliarde Nutzer erreichen. Man kommt also nicht um den mobilen Markt herum.

PlayStation: Sony plant weitere Übernahmen

Ps5 Sony Playstation Header

Die Bungie-Übernahme wird nicht das Ende der Fahnenstange bleiben, das hat Jim Ryan von Sony gestern direkt noch bestätigt. Es ist unklar, wer als Nächstes auf der Liste für die PlayStation Studios steht, aber wir werden es wohl 2022 erfahren.…1. Februar 2022 JETZT LESEN →


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.