Tesla erzielt Gewinn ohne CO2-Zertifikate

Tesla Model 3 Performance 2021

Die Zeiten der roten Zahlen sind bei Tesla schon länger vorbei, doch bisher war es so, dass der Gewinn immer dank CO2-Zertifikaten zustande kam. Tesla kalkulierte die Verkäufe so ein, dass man sich von Quartal zu Quartal steigern konnte.

Ohne diese CO2-Zertifikate hätte Tesla bisher weiterhin auf einen Verlust geblickt und genau das ändert sich nun. Im zweiten Quartal konnte man über 200.000 Elektroautos ausliefern und das ist ein Rekord für Tesla und die Branche.

Tesla blickt auf 11,9 Milliarden Dollar Umsatz und 1,1 Milliarden Dollar Gewinn, nur 354 Millionen Dollar kommen von CO2-Zertifikaten. Auch ohne diese blickt der wertvollste Autohersteller der Welt nun also endlich auf einen Gewinn.

Tesla: Flexibel bei der Software

Ein Grund für den Erfolg ist, dass man flexibel auf die globale Chip-Knappheit reagiert hat. Tesla musste andere (und komplett neue) Chips einkaufen und hat die Software in „wenigen Wochen“ umgeschrieben, damit das wieder passt.

Bei vielen Autoherstellern standen die Bänder in den letzten Wochen still, weil sie ihre benötigten Bauteile nicht bekommen haben. Tesla ist davon natürlich ebenfalls betroffen, aber sie konnten das Chip-Problem besser als andere lösen.

Danke! Mercedes-Benz trennt sich endlich vom NEFZ-Wert

Mercedes Benz Eqa Lader

Ich sitze aktuell an meinem Fazit zum Mercedes-Benz EQA, welches im besten Fall gegen Ende der Woche online gehen sollte. Und wenn man sowas tippt und das Video aufnimmt, dann schaut man immer wieder beim Hersteller vorbei. Mercedes-Benz: Endlich WLTP…26. Juli 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden9 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Paul sagt:

    Da sieht man wie träge und unflexibel die großen deutschen Hersteller sind.

  2. Max sagt:

    Wer hätte das vor Jahren gedacht? Lange Zeit wurden sie belächelt. „Wenn Elektroauto, dann Tesla“ höre ich immer häufiger in meinem Umfeld.

    1. Ferdi sagt:

      Aber vor allem wegen deren Ladeparks …

  3. Keks mit Ecke sagt:

    Bei einer Marktkapitalisierung von fast 600Mrd. Dollar, ist der Gewinn im Vergleich zu anderen Unternehmen in dieser Branche trotzdem kein Grund zum jubeln. Um den Marktwert gerecht zu werden, muss da noch einiges passieren.

    1. Die Börse wettet halt auf die Zukunft, das war aber schon immer so

      1. Keks mit Ecke sagt:

        Die Börse lag auch noch nie falsch, habe ich gehört :P
        Spaß, bin mal gespannt wie es weitergeht mit den Zahlen und ob das Niveau gehalten werden kann.

        1. Ich auch und ich sehe Tesla sogar als überbewertet an. Aber wir werden sehen was passiert, vor 12 Jahren konnte auch kaum einer sagen, wie sich der Smartphone-Markt entwickelt.

      2. Ben sagt:

        Bei einer durchschnittlichen Haltedauer von 9,6 Monaten einer Aktie, sehe ich das nicht als Wetter in die Zukunft. Ich denke die Tesla Aktie ist eher beliebt beim spekulieren.

        1. Das ist sie in der Tat, aber gleichzeitig auch eine langfristige Anlage für viele. Die Spekulanten treiben den Kurs aber auch gerne hoch.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.