Tidee: Steckdosen-Zubehör zum Laden und Aufbewahren sucht Unterstützer

Tidee 3

Tidee ist eine Lösung zum Laden, Aufbewahren und Organisieren von Alltagsgegenständen, die aktuell Geld über Kickstarter einsammeln möchte.

Tidee wird in die Steckdose gesteckt und mit dem gewünschten Aufsatz bestückt. So verwandelt sich die Basis-Einheit in eine Wireless-Charging-Ablage, die zum Beispiel das Smartphone induktiv auflädt und den MagSafe-Standard unterstützt.

Nebenbei hält Tidee dann noch ein Plätzchen für das Portemonnaie und die Haustürschlüssel bereit. Optional gehört auch eine kabellose Powerbank mit 5.000 mAh zum Portfolio, die ebenfalls MagSafe-kompatibel ist und über die induktive Ablage geladen werden kann.

Alternativ bringt Tidee eine kleine oder große Ablage mit, die die Alltagsgadgets verwahrt und gleichzeitig mit Strom versorgt. Die Ladekabel für Geräte ohne Wireless Charging organisiert Tidee dann auf der Rückseite. Auch für kabellose Speaker oder Sprachassistenten könnte Tidee eine Lösung sein.

Tidee 2

Die Tidee Basisstation ist mit einem Bewegungs- und einem Helligkeitssensor ausgestattet. So schaltet sie auf Wunsch das integrierte Nachtlicht ein, wenn es dunkel ist und sich jemand nähert. Neben den austauschbaren Aufsätzen und den magnetischen Anschlüssen auf der Vorderseite, verbergen sich rückseitig eine Aufbewahrung für die Ladekabel, das indirekte Licht und zwei USB-C-Ports.

Tidee kommt in Weiß daher und misst (ohne zusätzliche Aufsätze) 97 x 82 x 160 mm. Die Ausgangsleistung liegt bei 24 W, die Spannung beträgt 100 – 240 V.

Die Kickstarter-Kampagne mit einem Finanzierungsziel von 35.000 Euro läuft bis zum 11. März 2023. Für Early Birds gibt es Tidee in der Basisausstattung ab 56 Euro, das Paket mit allen Aufsätzen plus Powerbank wird für 140 Euro angeboten.


Fehler melden3 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Christian 👋

    Schaut aus wie ein kleines Klo ;-)

    1. Hazz 🎖

      Ja, sieht auch nicht sonderlich qualitativ aus. Eher wie ein 10€ China Produkt. Kann mir kaum vorstellen das es Erfolg haben wird, da hole ich mir doch lieber etwas mit Kabel. Die meisten Steckdosen sind doch schließlich am Boden. Will man sich wirklich ständig bücken oder seine Schlüssel oder Geldbörse am Boden ablegen!? Es fragwürdiges Konzept.

      1. Philipp 🌀

        Ich kenn es so, dass unter den meiste Lichtschaltern direkt auch eine Steckdose ist. Da macht das schon Sinn.
        Aber 140 Euro hätte ich für sowas auch nicht übrig, selbst wenn es hochwertige wäre.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.