Xiaomi bricht ein: Nutzer verlieren Interesse an Fitness-Trackern

Xiaomi Mi Band 4 Header

Bei IDC hat man diese Woche frische Zahlen zu den Wearables veröffentlicht und dort gibt es regelmäßig eine Analyse, die sich mit wirklich allen Produkten dieser Art beschäftigt. Sprich: Smartwatches, Fitness-Tracker, aber auch Kopfhörer.

Markt für Wearables wächst weiterhin

Im dritten Quartal ist der Markt laut IDC ordentlich (fast 10 Prozent) gewachsen und vor allem zwei Unternehmen aus den Top 5 legten ordentlich zu. Da wäre einmal Samsung, deren Galaxy Watch 4 sehr gut ankam und sich wohl super verkauft hat.

Ebenfalls mit einem Wachstum von über 200 Prozent ganz vorne dabei: Imagine Marketing. Moment, habt ihr noch nicht gehört? Das ist ein Unternehmen aus Indien und das zeigt, wie erfolgreich man weltweit sein kann, wenn man einen so großen Markt erobert. Verlierer: Apple, das geht allerdings noch, und vor allem Xiaomi.

Fitness-Tracker sind jetzt out

Das chinesische Unternehmen muss mit einem Einbruch von -23,8 Prozent leben, denn das Interesse an Fitness-Trackern lässt laut IDC nach. Nutzer wollen im Jahr 2021 mehr, daher kaufen sie kein Xiaomi Mi Band, sondern eine neue Smartwatch.

Xiaomi hat zwar ein buntes Portfolio an Wearables, aber vor allem das günstige Mi Band hat in den letzten Jahren für viel Wachstum gesorgt. Mal schauen, ob Xiaomi auf diese Veränderung reagiert und nächstes Jahr mehr Smartwatches plant.

Bei Huawei ist das Geschäft mit den Trackern übrigens auch eingebrochen, aber man hat viele Kopfhörer auf den Markt gebracht und konnte somit dennoch leicht wachsen. Bedenkt bitte immer, dass die Zahlen von IDC eine Analyse sind und (leider) keiner dieser Hersteller konkrete Verkaufszahlen zu den Produkten nennt.

Idc Wearables Q3 2021

Neue Apple Watch SE und weitere Version für die Series 8 erwartet

Apple Watch Se Header

Mark Gurman von Bloomberg hat sich in seinem neuen Newsletter mal wieder etwas intensiver zur Apple Watch geäußert und verraten, dass wir nächstes Jahr eine neue Apple Watch SE sehen werden. Details? Die stehen derzeit noch aus. Die Apple Watch…6. Dezember 2021 JETZT LESEN →


Fehler melden6 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Felix 🏅

    Wen wundert es. So wirklich Neuerungen bei fitness trackers und Wearables gab es in 2021 nicht, der Unterschied vom MiBand 5 zum 6er ist auch gering.

    1. Matze 47 🪴

      Würde nur wegen der NFC Version überlegen.

      1. Felix 🏅

        Ja, das stimmt, aber wäre mir derzeit nicht die 50€ wert die es kostet. Wirklich viele Neuerungen sind ja nicht mehr möglich, das Display ist so groß wie es die Maße erlauben..

  2. max 🪴

    Für mich kommen weiterhin ausschließlich Fitnesstracker infrage. Da die Tracker aber bei der Präzision der Messfunktionen seit 2-3;Jahren auf der Stelle treten, braucht man auch nix neues.

    Smartwatch hat für mich eig. nur Nachteile, da mich ständige benachrichtigungen und täglichesvAkku laden eher stressen.

  3. Rainy 🍀

    nein das Interesse verliere ich nicht, nur reicht mir das mi band 4 bisher aus – die neuen muss man ja ständig laden -.-

  4. Stephan 👋

    Der Einbruch ist doch klar zu begründen. Vom Miband 4 im Miband 5 und 6 hat sich so gut wie nichts wirklich verbessert. Nachdem schon viele Nutzer das 5er nur wegen den attraktiven Preissenkungen gekauft hatten, waren die Meisten sicher enttäuscht das es auch beim 6er noch kein brauchbares NFC gab. Sollte der nächste Tracker auch kein NFC haben, wird der Absatz noch mehr einbrechen.

Schreibe einen Kommentar    

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Durch das Absenden eines Kommentars stimmst du der Speicherung deiner Angaben gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.