Xiaomi Mi 10: Großer Akku erwartet

Xiaomi Mi 9 Pro Eindruck3

Die Flaggschiffe von Xiaomi sind dafür bekannt eine gute Performance und eine gute Ausstattung zu einem attraktiven Preis zu bieten. Außerdem hat man das ein oder andere Feature optimiert, wie zum Beispiel die Kamera. Wofür die Modelle von Xiaomi bisher aber nicht bekannt waren: Eine gute Akkulaufzeit.

Xiaomi Mi 10: Akku wird wohl größer

Schlecht war diese nicht, aber das Xiaomi Mi 9 kam zum Beispiel mit einem 3300 mAh großen Akku auf den Markt. Natürlich kann man da keine Wunder erwarten. Beim Xiaomi Mi 10 könnte sich das ändern, denn da steht nun ein Akku mit 4500 bis 4800 mAh im Raum, was ein wirklich großer Schritt wäre.

Wobei ich auch eine Vermutung habe, warum der Akku über 1000 mAh mehr bekommen könnte: Xiaomi wird dem Mi 10 definitiv 5G spendieren und es steht schon länger ein Display mit 120 Hz im Raum. Das sind zwei Upgrades, die auch etwas mehr Akku kosten werden, die Laufzeit könnte also ähnlich sein.

Xiaomi 2020: Fokus auf den „Akku“

Das Thema „Akku“ scheint aber 2020 eine Rolle bei Xiaomi zu spielen, denn das Pro-Modell soll auch sehr schnell geladen werden können. Außerdem will man ab 2020 kabelloses Laden mit bis zu 40 Watt einführen, da wäre das Xiaomi Mi 10 (Pro) doch ebenfalls ein guter Kandidat für so einen Schritt.

Wir wissen bisher nur, dass das Xiaomi Mi 10 (Pro) im ersten Quartal kommt und es mit dem Snapdragon 865 ausgestattet ist. Doch da ich von einer Ankündigung im Februar ausgehe, rechne ich mit den ersten offiziellen Details im Januar. Und ich wette, dass es da bereits in gut zwei Wochen losgeht.

Xiaomi: Black Shark 3 könnte bald kommen

Xiaomi Black Shark 2 Pro Header

Xiaomi besitzt eine eigene Marke für Gaming-Smartphones. 2018 kam das erste Black Shark auf den Markt und im Frühjahr 2019 folgte das Black Shark 2. Und im Sommer folgte dann sogar eine Pro-Version, die man seit Herbst auch in Europa…27. Dezember 2019 JETZT LESEN →

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.