Teufel Move BT: Test der Bluetooth-InEar-Kopfhörer

Seit ein paar Tagen begleitet mich der Move BT von Teufel im Alltag. Es wird also mal wieder Zeit für ein kleines Fazit zu einem Bluetooth-InEar-Kopfhörer.

Der Teufel Move BT ist ein klassischer InEar-Kopfhörer, dessen Ohrstücke über ein Kabel verbunden sind und der via Bluetooth mit dem Smartphone kommuniziert. Komplett ohne Kabel ist man bei Teufel noch nicht unterwegs, aber diese Kategorie ist ja auch noch nicht ganz ausgereift und ich bin mir sicher, dass man 2017 mit einem entsprechenden Produkt ebenfalls den Markt angreifen wird.

Bis dahin wird man allerdings den Move BT ins Rennen schicken und möchte dafür 120 Euro im eigenen Online Shop haben. Das ist ein ordentlicher Preis für so ein Gadget, wenn man bedenkt, dass das Angebot auf dem Markt sehr groß ist. Teufel hat die Move BT übrigens im Rahmen der IFA in Berlin vorgestellt. Die UVP lag am Anfang bei 100 Euro, mittlerweile wurde sie jedoch etwas angehoben.

teufel-move-bt-test3

Move BT: Gehobene Preiskategorie

Die Nachfrage nach dem Kopfhörer ist recht hoch hat man mir mitgeteilt und Teufel kann diesen Preis momentan wohl durchaus verlangen. Im Vergleich mit anderen Marken ist der Preis jetzt auch nicht übertrieben, aber das Gadget ist auch kein Schnäppchen. Stellt sich also die Frage, ob er auch ein Premium-Produkt ist.

Bei der Optik und Haptik gibt es von mir jedenfalls keinen Kritikpunkt. Das Kabel ist vielleicht etwas lang, doch das ist Geschmacksache. Ich habe jedoch bemerkt, dass der Kopfhörer mit den mitgelieferten InEar-Aufsätzen nicht so angenehm im Alltag war. Seit den Beoplay H5 habe ich gelernt alternative Aufsätze zu testen.

teufel-move-bt-test6

Aktuell nutze ich den Move BT also nicht mit einem der mitgelieferten Aufsätze, sondern habe die des Jabra Sport Coach angebracht. Das sieht, weil es farblich blöderweise nicht ganz passt, nicht optimal aus, aber der Tragekomfort geht vor.

Teufel legt 3 Aufsätze mit in den Lieferumfang. Wegen mir dürfen die Hersteller in Zukunft gerne mehr Aufsätze dazu legen. Der richtige Aufsatz ist entscheidend.

Move BT: Der Sound

Der Sound ist sehr gut für ein Produkt dieser Kategorie, hier kann man wirklich nicht meckern. Man muss bei solchen Produkten aber eben immer erst mit den Aufsätzen experimentieren, bevor man ein gutes Ergebnis bekommt. Die Move BT sind sehr laut und haben gute Höhen für Bluetooth-Kopfhörer. Teufel gibt auf der Webseite eine „leichte Bassbetonung“ an. Das kann ich so leider nicht bestätigen.

Ich höre im Sport viel basslastige Musik und habe bei den Move BT keinen starken Bass festgestellt. Beim Bass liegen die Move BT eher im (oberen) Mittelfeld. Das ist nicht tragisch, da Teufel das aber eben als Highlight auf der Produktseite betont und ich andere Kopfhörer kenne, habe ich hier vielleicht noch mehr erwartet.

teufel-move-bt-test5

Move BT: Inklusive Case im Lieferumfang

Die Move BT sind nach IP54-Norm zertifiziert, also gegen Spritzwasser geschützt. Ihr könnt damit Sport machen, solltet sie aber nicht beim Schwimmen tragen. Ich finde das Aluminium der Ohrteile fühlt sich sehr hochwertig an, leider trifft das auf die im Kabel untergebrachte Multifunktionsfernbedienung aus Plastik nicht ganz zu.

Neben diversen Aufsätzen hat Teufel auch ein Case in den Lieferumfang gepackt. Das gefällt mir wirklich sehr gut, da es viel Schutz bietet. Es ist zwar relativ groß und ich habe den gummierten inneren Teil herausgenommen (sonst müsste man die Kopfhörer jedes Mal aufrollen), für mich persönlich aber ein Highlight.

Beim Case sparen viele Hersteller leider. Manchmal gibt es nur ein Säckchen dazu. Bei einem Kopfhörer für 100+ Euro erwarte ich sowas aber und Teufel liefert hier.

teufel-move-bt-test7

Move BT: Hervorragende Akkulaufzeit

Mein persönliches Highlight der Move BT ist jedoch die Akkulaufzeit. Teufel gibt hier sage und schreibe 20 Stunden an. Die Kopfhörer, die übrigens über microUSB geladen werden, hängen dafür zwar zwei Stunden am Kabel, aber 20 Stunden ist eine Ansage. Das bietet in dieser Qualität kaum ein anderer Hersteller.

Halten die Kopfhörer auch die vollen 20 Stunden durch? Ich weiß es gar nicht ganz genau. Ich habe sie ca. 6 Mal pro Woche im Einsatz und das für jeweils knapp 90-120 Minuten. Das macht 9-12 Stunden. Oftmals bei voller Lautstärke. Die Move BT sind bei mir also eine Woche ohne Laden im Einsatz und haben noch Restkapazität, das reicht mir ehrlich gesagt vollkommen aus. Mehr benötige ich gar nicht.

teufel-move-bt-test4

Die Move BT hänge ich dann einfach am Sonntagabend für 2 Stunden ans Kabel und muss mir die ganze Woche keine Gedanken machen. Vor allem mit Hinblick auf die komplett kabellosen Lösungen ist das natürlich eine Ansage von Teufel.

Die komplette Liste mit allen Highlights und den technischen Spezifikationen der Move BT könnt ihr euch auf der Webseite von Teufel (PDF) anschauen.

teufel-move-bt-test2

Move BT: Das Fazit

Kommen wir zum Fazit und der Frage, ob es von meiner Seite eine Kaufempfehlung für die Teufel Move BT gibt. Die Antwort ist eindeutig: Ja. Der Preis ist mit 120 Euro zwar etwas hoch und ich hätte die ursprüngliche UVP von 100 Euro bevorzugt, doch mich hat das Produkt in den letzten Tagen im Alltag überzeugt.

Teufel Move BT kaufen→

Man bekommt hier die vielleicht beste Akkulaufzeit in dieser Kategorie und ein sehr hochwertiges Produkt mit einem ordentlichen Sound. Ich will jetzt nicht sagen, dass der Move BT der beste Bluetooth-InEar-Kopfhörer auf dem Markt ist, aber ich habe das gute Stück seit Tag 1 im Einsatz und seit dem nicht mehr gewechselt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Sollte euch der Preis nicht abschrecken, dann ist der Move BT von Teufel ein Produkt, welches ihr euch anschauen solltet. Vor allem, da Teufel ein Rückgaberecht von 8 Wochen, inklusive kostenlosem Rückversand, anbietet. Das gilt aber nur, wenn ihr im offiziellen Store von Teufel einkauft.

Wertung des Autors
Oliver Schwuchow bewertet Teufel Move BT mit 4.5 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.