🔥 Heute ist Amazon Prime Day - Zu den Angeboten → 🔥

Das neue HTC One (M8) oder vielleicht auch das HTC One Up?

HTC M8 Mockup

Am Abend des 24. Februar 2014 hat Samsung auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona das neue Samsung Galaxy S5 vorgestellt. Nach vielen Wochen und Monaten der Gerüchte im Netz und auf der anderen Seite die Geheimnistuerei von Samsung war mit bekannt werden der Features und Spezifikationen das Gerät für viele eine Enttäuschung. Hardwaremäßig hatte sich das Gerät nur minimal verbessert, neue bahnbrechende Funktionen hielten sich in Grenzen und für einige ist das Gerät optisch eine Zumutung. So hat HTC es sich nicht nehmen lassen, die schlechte Stimmung für die eigene PR zu nutzen und um auf die parallel stattfindenden Events am 25. März 2014 in New York und London hinzuweisen.

Einige denken nun bestimmt, dass HTC sich damit sehr weit aus dem Fenster lehnt und am Ende nicht viel mehr dabei herumkommt als es bei Samsung mit dem Galaxy S5 war. Ich jedoch sehe es vom Bauchgefühl her ganz anders und behaupte, dass HTC eine dicke Überraschung für uns parat hat. Ja, ich gehe sogar so weit und sage, dass die angeblichen Bilder und Spezifikationen zum neuen HTC One in den letzten Wochen bewusst von HTC gestreut wurden, um uns alle auf die falsche Fährte zu führen. Darüber hinaus wäre es eine geniale PR-Strategie!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass HTC das Design des HTC One verschlechtert indem der obere Lautsprecher eingekürzt und demzufolge außermittig platziert wird. Das würde auch nicht zu HTC passen, da sie mit guten Sound (Boomsound™) werben und entsprechend alles was damit zu tun hat, auch optisch optimal gestalten würden. Weiterhin gehe ich nicht davon aus, dass HTC den freien Platz unter dem Display nur für das Firmenlogo verschwenden würde. Entweder findet es einen neuen Platz oder aber ein Fingerabdrucksensor befindet sich unter der schwarzen Fläche – wobei man das auch sicherlich platzsparender gestalten könnte.

Manche sagen jetzt, das mag ja vielleicht wohl sein, aber was will HTC uns denn noch großartig vorstellen?

Es besteht meiner Meinung nach durchaus die Möglichkeit, dass im neuen HTC One ein bisher unbekannter SoC zum Einsatz kommen wird. Es gab mal Gerüchte zu einen Qualcomm Snapdragon 810 mit acht Kerne und 64-Bit Unterstützung. In diesem SoC könnten Kerne des Typs ARM Cortex-A57 Platz finden. Dies wäre eine Steigerung im Gegensatz zu den bisher von Qualcomm (Snapdragon 410, 610 und 615) vorgestellten 64-Bit SoCs mit ARM Cortex-A53 Kernen. Warum also sollten Qualcomm und HTC hier nicht gemeinsame Sache machen und einen entsprechenden High-End SoC zeitgleich mit dem neuen HTC One vorstellen? Zudem könnte ich mir vorstellen, dass diesem SoC dann 4GB LP-DDR3 RAM zur Seite stehen werden. Als GPU würde dann ein Adreno 430 zum Einsatz kommen.

Jetzt mag man sich fragen, wofür so viel Rechenleistung benötigt wird?

Auch dafür habe ich eine Begründung. Meine Tendenz geht zu ein Display in einer Größe um circa fünf Zoll und einer Auflösung von 2560×1440 Pixel. Weiterhin steht ein HDMI-Ausgang zur Verfügung, über den problemlos 4K-Videoinhalte an ein TV-Gerät weitergegeben werden können. Mit der integrierten Kamera ist es zudem möglich, eigene 4K-Inhalte zu erstellen. Um so ein Display zu betreiben oder um 4K-Inhalte abspielen zu können, ist ein wenig mehr Leistung als bisher nötig.

Damit dem Nutzer auch genügend Speicherkapazität für die Inhalte zu haben, lässt sich der interne Gerätespeicher mit einer microSD-Karte erweitern. Vielleicht kann hier sogar die von SanDisk vorgestellte 128 GB microSDXC-Karte eingesetzt werden. Abgerundet wird das Angebot mit aktuellen Standards wie LTE-Unterstützung, WLAN 802.11ac, Bluetooth 4.0 sowie USB 3.0, welches in einem schönen Aluminium-Gehäuse verpackt wird.

Das waren meine spontanen Gedankengänge, welche vor allem durch die Tweets von HTC gestern Abend angestossen wurden. Und wer weiß, vielleicht kommt wirklich so und man darf gespannt sein, was HTC sich sonst noch so einfallen lassen hat… Am 25. März 2014 wissen wir auf jeden Fall mehr!

Achja, nun fragt ihr euch sicherlich, warum ich in der Überschrift die Bezeichnung “HTC One Up” verwendet habe. Das resultiert aus dem Hashtag #HTCOneUp, welches HTC gestern Abend verwendet hat. ;)

Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen, was ihr davon haltet! :)

ⓘ Das ist ein Leserbeitrag. Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Autor.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.