Xoom-Tablet: Motorola wird wegen Markenrechtsverletzung vor Gericht gezerrt

Tablets

Es macht nun schon einige Tage die Runde und nun ist es offiziell, der Geldtransferanbieter Xoom zerrt Motorola wegen dem gleichnamigen Honeycomb-Tablet Xoom vor Gericht (siehe PDF-Datei). Man spekuliert wohl auf eine hohe Vergleichssumme, daher wird es wohl ähnlich ablaufen, wie beim HTC ChaCha.

Was man von Markenschutz und den daraus resultierenden Gerichtsverfahren auch halten mag, fraglich ist für mich in erster Linie, ob manche Firmen echt so naiv sind und sich vorher nicht über eventuelle Probleme zu informieren, oder ob sie es einfach darauf ankommen lassen. Was meint ihr?


Fehler melden5 Kommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.