Apple Watch: Eigene Verkaufsstände und ein neues Magazincover

Wearables

Während der Marktstart der Apple Watch immer näher rückt, schweigt Apple weiterhin zu den letzten Details. Doch das Marketing ist bereits angelaufen, wie ein aktuelles Magazincover von Self seit gestern zeigt.

Apple hat noch nicht mal alle Details zur Apple Watch enthüllt und keinen einzigen Werbeclip gezeigt, da ist das Marketing vor dem Marktstart im April schon in vollem Gange. Seit gestern gibt es mal wieder ein neues Cover, auf dem ein Model eine Apple Watch trägt. Und wie das Magazin Self in einem extra Beitrag auf der Seite verrät, ist man darauf ziemlich stolz.

Man macht derzeit jedenfalls einen guten Job, denn das Interesse und der Hype sind da. Technik-Fans ärgern sich zwar, dass immer noch Details zur Apple Watch fehlen, doch der Modebranche dürfte das egal sein. Hier steht das Design der Smartwatch im Vordergrund. Jony Ive, Designer von Apple und der Apple Watch, steht nicht umsonst im Fokus. Bei The New Yorker gab es daher diese Woche auch einen extrem ausführlichen Bericht. Lesenswert!

Bei der Apple Watch läuft es also schon jetzt anders ab, als bei den anderen Produktkategorien von Apple in der Vergangenheit. Neben den normalen Apple Stores und Elektronikhändlern plant Apple laut 9TO5Mac auch eigene Stores für die Uhr. Diese sollen dann zum Beispiel in bekannten Kaufhäusern platziert werden. Apple möchte die Uhr also nicht nur technikaffinen Leuten mit einem iPhone anbieten und dafür muss man neue Wege gehen.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.