BlackBerry cancelt Update auf BlackBerry 10 für das PlayBook

blackberry_playbook_header

In einem Gespräch mit Investoren gab BlackBerry-Geschäftsführer Thorsten Heins im Zusammenhang mit den aktuellen Geschäftszahlen heute bekannt, dass man die Pläne, BlackBerry 10 auf das PlayBook zu bringen, gecancelt hat. Ursprünglich wollte man das Update nach dem Release des neuen Lineups auch für das Tablet veröffentlichen und sorgte damit in der Vergangenheit für positive Reaktionen bei den Nutzern. Doch man ist mit der Performance und der Umsetzung auf dem PlayBook anscheinend nicht zufrieden. Das heißt nicht, dass man den Support für das Tablet jetzt einstellt, ein umfangreiches Update auf BlackBerry 10 wird es aber definitiv nicht mehr geben.

Man möchte sich stattdessen lieber auf das Hardware-Portfolio konzentrieren, so Thorsten Heins. Aus wirtschaftlicher Sicht ergibt dieser Schritt für mich durchaus Sinn und ich habe mich schon damals gewundert, warum BlackBerry den Aufwand noch auf sich nimmt und dieses Update angekündigt hat. Gefreut hat es mich natürlich, da ich die Plattform durchaus mag und auch das PlayBook nicht das schlechteste Tablet ist. Ich hoffe aber auch, dass man jetzt nicht direkt noch einen Nachfolger mit ähnlicher Ausstattung und BlackBerry 10 parat hat. Eine solche Ankündigung zurück zu nehmen ist eine Sache, so ein Schritt sorgt dann aber endgültig für einen Vertrauensverlust.

quelle crackberry

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.