Datenübertragung von Apps optimieren: Facebook kauft Onavo

iOS7_VPN_02

Facebook hat Onavo übernommen, einen Dienst, der sich darauf spezialisiert hat, mobile Datenübertragung zu optimieren.

Bisher konnte man Onavo als eigenständige App nutzen, um das übertragene Datenvolumen seiner mobilen Helferlein so klein wie möglich zu halten. Sowohl für Android, als auch für iOS stand das Programm zur Verfügung, zuletzt präsentierte man zudem stolz den optimierten VPN für iOS 7. Was Facebook mit Onavo vorhat dürfte klar sein, die Daten, welche über die Facebook-Apps übertragen werden, sollen so klein wie möglich gehalten werden, da kommen Onavos Technologien zur Komprimierung gerade recht und das nicht nur in den westlichen Industrienationen.

Für das kürzlich ins Leben gerufene Projekt internet.org ist die Übernahme ein wichtiger Schritt, denn nicht überall auf dieser Welt ist schnelles (mobiles) Internet vorhanden.

Internet.org ist ein globale Partnerschaft von führenden Technologieunternehmen, gemeinnützigen Organisationen, lokalen Gemeinden und Experten, die gemeinsam daran arbeiten, dem 2/3 der Weltbevölkerung, die noch keinen Zugang zum Internet haben, dazu zu verhelfen.

Quelle onavo via allthingsd

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple verteilt iOS 13.1.3 in Firmware & OS

Google Nest Wifi offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Pixel 4 (XL) offiziell vorgestellt in Smartphones

Google Nest Mini offiziell vorgestellt in Smart Home

Google Stadia startet am 19. November in Gaming

Google Pixel Buds offiziell vorgestellt in Audio

Apple zeigt die Beats Solo Pro in Audio

Nintendo Switch: Mehr Details zum neuen Pokémon gibt es morgen in Gaming

FRITZ!Box 6590 Cable und 6430 Cable erhalten FRITZ!OS 7.12 in Firmware & OS

Fortnite Kapitel 2 ab sofort verfügbar in Gaming