Fitbit macht das iPhone 5s zum Fitness-Tracker

Fitbit

Fitbit hat sich bekanntlich mit Produkten wie dem Fitbit Flex der Fitness seiner Nutzer verschrieben. Bisher war es so, dass man die externen Fitness-Tracker kaufen musste und diese dann über die Fitbit-App asuwerten konnte. Nun haben die Betreiber ihrer iOS-App ein Update verpasst, welches es ermöglicht, auf diesen zusätzlichen Tracker im Grunde zu verzichten. Zumindest, wenn man mit einem Apple iPhone 5s unterwegs ist, denn in diesem werkelt bekanntlich der M7-Coprozessor, der stetig Aktivitätsdaten aufzeichnet. Damit können nun also grundlegende (nicht alle) Fitbit-Aktivitäten direkt über das iPhone 5s getrackt und in der Fitbit-App ausgewertet werden. Alternativen dazu wären MovesNike+ Move oder Argus.

Fitbit
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.