HTC: Deutlich weniger Smartphones für 2017 geplant

Das HTC One Mini 2

HTC wird in diesem Jahr deutlich weniger Smartphones auf den Markt bringen, aktuell ist sogar von gerade mal 6-7 Modellen für 2017 die Rede.

Vergangene Woche präsentierte HTC zwei neue Android-Smartphones und damit auch eine komplett neue U-Reihe. Mittlerweile ist bekannt, dass es in diesem Jahr auch gar nicht so viele Modelle geben wird. Die Zahl wurde im Vergleich zu 2016 drastisch reduziert. Statt 11-12 Modelle, sollen es 2017 nur 6-7 Modelle werden.

Gehen wir mal davon aus, dass das U Ultra und U Play dazu gehören, dann werden wir in den kommenden Monaten vielleicht nur noch 4 weitere HTC-Smartphones sehen. Der Fokus der neuen Modelle soll, wie bei den U-Modellen, auf einer Art künstlichen Intelligenz (HTC nennt das „Sense Companion“) liegen.

Weniger Modelle und dafür mehr Fokus auf diese (der Sense Companion soll zum Beispiel weiter ausgebaut werden) klingt nach einem guten Ansatz. Ich bleibe nach der U-Präsentation aber erst mal weiter skeptisch, denn die ersten beiden Modelle sind von der Presse sehr gemischt (und oft negativ) aufgenommen worden.

Quelle Engadget (via SmartDroid)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen

Huawei Sound X: Smarter Speaker zeigt sich in Smart Home

Zattoo bekommt bessere In-App-Sprachsteuerung mit Alexa in Unterhaltung