Huawei P30 Pro offiziell vorgestellt

Huawei P30 Pro Header

Huawei hat heute die P30-Serie auf einem Event in Paris vorgestellt und in diesem Beitrag gibt es die finalen Details zum Huawei P30 Pro.

Das Huawei P30 Pro ist offiziell und die Leaks haben ein Ende. Mit diesem neuen Flaggschiff möchte man im Frühjahr antreten und wieder für positive Kritiken dank einer komplett neuen und noch besseren Kamera sorgen. Diese wurde beim P30 Pro überarbeitet, sie hat wenig mit den Modellen von 2018 zu tun.

Huawei P30: Preis, Datum und Specs

Doch dem P30 Pro habe ich einen eigenen Beitrag gewidmet, in dem ihr meinen ersten Eindruck vom Gerät bekommt. Wir wurden eingeladen und konnten uns das Modell bereits in Ruhe anschauen. Hier soll es allerdings nur um die harten Fakten gehen, daher legen wir mit den Spezifikationen los:

  • 6,47 Zoll OLED-Display (FHD+)
  • Kirin 980 und 8 GB RAM
  • 128 oder 256 GB Speicher
  • Akku mit 4200 mAh
  • Akku: 40 W, Qi und Reverse Charging
  • Triple-Kamera:
    • 40 MP Huawei SuperSpectrum (f/1.6)
    • 20 MP Ultraweit-Sensor (f/2.4)
    • 8 MP Telefoto-Sensor (f/3.4)
  • Vierte ToF-Kamera
  • 32 MP Frontkamera
  • IP68-Zertifizierung

Die Stereo-Lautsprecher fehlen, das Display wird für den Sound genutzt (muss ich noch testen) und die Version mit 512 GB kommt nicht nach Deutschland.

Die kleine Version kostet 999 Euro und die größere Version wird 1099 Euro in Deutschland kosten, wir bekommen vier Farben: Breathing Crystal, Black, Aurora und Amber Sunrise. Pearl White wäre theoretisch die fünfte Farbe. Marktstart ist Anfang April und es gibt einen Sonos One und ein Ladepad für Vorbesteller:

Huawei P30 Pro Sonos One

Das sind die wichtigsten Daten zum Huawei P30 Pro, das Unternehmen hat vor allem den Fokus auf die Kamera gelegt und den Zoom und Nachtaufnahmen optimiert. Der Porträtmodus ist dank ToF-Kamera auch besser. Ich habe alle drei Modi kurz getestet und kann das nach einem ersten Eindruck bestätigen.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich unter dem Display und es handelt sich um die zweite Generation, dafür fehlt der 3D-Scanner vom Huawei Mate 20 Pro.

Huawei war es beim Event besonders wichtig zu erwähnen, dass die Kamera beim P30 Pro komplett neu ist und man die Kamera des P20 Pro nicht einfach nur optimiert hat. Die P-Reihe wird immer mehr zu einer Digitalkamera, an der ein Smartphone hängt. Wobei das einen guten Eindruck macht.

Doch das war es, was ich in diesem Beitrag zum Huawei P30 Pro zu sagen habe, wer sich genauer für das Gerät interessiert, für den gibt es meinen ersten Eindruck. Und falls es klappt, dann kommt heute noch ein Unboxing.

Huawei P30 Pro bei Amazon

Huawei P30 Pro Rot Header
Huawei P30 Pro: Mein erster Eindruck26. März 2019
Huawei P30 Header
Huawei P30 offiziell vorgestellt26. März 2019

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.