Neues Ziel: Honor will in die Top 3 der Smartphone-Hersteller

Honor Header

Bei Honor hat man es sich zum Ziel gesetzt in den kommenden Jahren zu den 3 erfolgreichsten Smartphone-Herstellern der Welt zu gehören.

Gute Nachrichten für Honor-Fans: Bei uns trudelte gestern eine deutsche Pressemitteilung zum Honor Magic 2 ein. Das bedeutet nicht, dass es sicher zu uns kommen wird, aber wir bekommen sehr selten Pressemitteilungen, wenn ein Honor-Modell in China vorgestellt wurde. Meistens nur dann, wenn später ein Marktstart in Deutschland geplant und das Gerät von Bedeutung ist.

In der Mitteilung gibt es keinerlei Informationen zu einem Launch bei uns, aber das werden wir nun natürlich ganz genau für euch beobachten.

Honor: Wir wollen Nummer 3 werden

Eigentlich wollte ich die Pressemitteilung direkt ignorieren, doch die Neugier, ob ein Hinweis versteckt ist, hat sie mich dann doch durchlesen lassen. Und dabei habe ich ein Detail gefunden, welches noch viel spannender ist:

Honor hat es sich zum Ziel gesetzt, in fünf Jahren zu den Top drei führenden Smartphone-Herstellern weltweit zu gehören. Die Veröffentlichung des Honor Magic 2 in China ist dabei der erste Schritt.

Honor gehört zu Huawei, es ist eine Untermarke des Konzerns. Sie soll einmal für etwas interne Konkurrenz sorgen, gleichzeitig aber auch eine andere Zielgruppe bedienen. Oftmals sind Honor-Modelle aber eine günstige Version von einem Huawei-Modell, die etwas später kommt. Manchmal gibt es auch Extras, die man bei Huawei nicht findet, wie zum Beispiel der Slider beim Magic 2.

Es ist aber interessant, dass Honor selbst zu den Top 3 der erfolgreichsten Hersteller auf der Welt gehören möchte, das ist neu. Huawei selbst möchte in knapp zwei Jahren die Nummer 1 sein und könnte schon in diesem Jahr die Nummer 2 werden (und somit Apple auf den dritten Platz verfrachten).

Es geht hier übrigens immer nur um reine Stückzahlen, nicht um Umsatz und vor allem nicht um Gewinn. Da wird keiner so schnell an Apple herankommen.

Prognose: Huawei, Xiaomi und Honor?

Bei Honor geht man aber davon aus, dass ein anderer Hersteller nach Huawei in Zukunft auf dem zweiten Platz sein wird. Welcher ist unklar, doch ich glaube im Moment nicht, dass es Samsung sein wird. Ich würde eher auf Xiaomi tippen.

Während die Positionen in den letzten Jahren also klar verteilt waren:

  1. Samsung
  2. Apple
  3. Huawei

Könnte es in ein paar Jahren dann so in den Top 3 aussehen:

  1. Huawei
  2. Xiaomi
  3. Honor

Wobei ich denke, dass Samsung da auch wieder etwas mehr Druck machen wird und dann darf man auch BBK Electronics nicht vergessen, die mit Oppo, Vivo, Realme und OnePlus ebenfalls in die Top 3 auf dem Weltmarkt wollen.

Wird sich etwas bei Honor ändern?

Der Markt bei den Smartphones ist immer mehr gesättigt und irgendwann wird man auch in China, Indien und Co weniger Modelle verkaufen können. Es hat einen guten Grund, dass Apple und Co die Preise aktuell massiv erhöhen, denn man muss in Zukunft mit einem Modell mehr als bisher verdienen.

Doch das könnte für Marken wie Honor oder OnePlus auch schwer werden, denn sie müssen irgendwann aus der Preis-Leistungs-Zone raus. Und dann wird sich zeigen, ob die Marken weiterhin gekauft werden. Doch Huawei und Honor haben auch genug Geld für das entsprechende Marketing.

Ich bin gespannt, ob sich nach diesem neuen Ziel nun etwas bei Honor ändert und ob neue Features vielleicht auch mal zeitgleich zu Huawei kommen, oder ob es sogar noch mehr exklusive Features zuerst bei Honor geben wird. Wenn man als eigenständige Marke auf den dritten Platz möchte, dann reicht es auf Dauer nicht, wenn man die günstige Alternative von Huawei bleibt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.