Nokia: Android-Smartphone kommt wohl noch in diesem Monat

Nokia Normandy Header

Nokia und das Android-Smartphone. Ein Thema, welches mittlerweile schon mehrere Jahre alt ist. Doch es sieht ganz so aus, als ob das Unternehmen noch in diesem Monat dann auch tatsächlich ein solches Gerät vorstellen wird.

Das Nokia X, so der aktuelle Name für das erste Android-Smartphone der Finnen in der Gerüchteküche, ist kein unbekannter Kandidat. Wir haben von dem Gerät schon Bilder gesehen und auch die Spezifikationen sind uns weitestgehend bekannt. Es soll sich hier um ein Einsteigermodell handeln. Doch das spielt eigentlich gar keine große Rolle, denn sollte Nokia tatsächlich ein Modell mit Android auf den Markt bringen, wäre das ein großes Thema. Erst recht seit bekannt ist, dass Microsoft noch in diesem Jahr die Mobilfunksparte übernehmen wird. Lange dürfte das nicht mehr dauern.

Doch Nokia könnte kurz vorher noch mal für einen Knaller sorgen. Denn das Modell mit Android ist laut dem Wall Street Journal nicht abgesagt und soll noch in diesem Monat vorgestellt werden. Sollte das wirklich stimmen, wäre die Pressekonferenz auf dem Mobile World Congress 2014 mit Sicherheit der beste Termin dafür. Das WSJ macht allerdings keine konkreten Angaben zum Datum, es heißt nur „diesen Monat“.

Das Modell von Nokia soll Android allerdings nur als Grundlage nutzen und Dienste wie der Play Store von Google werden wohl nicht vorhanden sein. Das ist ein Weg, wie ihn auch Amazon bei seinen Kindle-Tablets geht. Google und Microsoft dürfte das nicht unbedingt freuen. Das Ziel von Nokia sind Märkte, in denen man kein Windows Phone anbieten kann, da es einfach noch nicht möglich ist so günstige Geräte mit dem OS zu bauen. Android ist also quasi eine Notlösung. Wie die zukünftigen Pläne mit Android ausgesehen hätten, wird aber wohl für immer ein Geheimnis bleiben.

Alle Augen werden jetzt auf die Pressekonferenz am 24. Februar gerichtet sein. Wir werden das natürlich beobachten und sind gespannt, ob Nokia, kurz bevor man das Kommando an Microsoft übergibt, tatsächlich noch ein Android-Modell zeigen wird.

quelle wsj

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.