O2 startet Homespot-Tarif

O2 Sim Karte
O2

Vodafone hat ihn, Congstar hat ihn und nun hat ihn auch O2. Die Rede ist von einem Homespot-Tarif, der als „DSL-Ersatz“ vertrieben wird.

Bei O2 hat man zum Monatsbeginn einen neuen Homespot-Tarif gestartet. Man bietet Kunden ohne DSL-Anschluss damit eine Option an. Der Tarif beinhaltet 50 GB LTE-Datenvolumen, welches mit bis zu 150 MBit/s im Download und 50 MBit/s im Upload genutzt werde kann. Preislich liegt der O2 Homespot-Tarif bei 29,99 Euro monatlich.

Es handelt sich beim O2-Angebot zunächst um eine sechsmonatige Testphase. Ob der Tarif dann weiterhin angeboten wird, ist noch unklar.

Genutzt werden kann der O2 Homespot- Tarif mit einem Router von Huawei, genauer gesagt mit dem Modell B525s-23a. Dieses gibt es für 1 Euro, wenn der Kunde sich 24 Monate an den Tarif bindet bzw. für 121 Euro, falls sich für die kürzere monatliche Laufzeit entschieden wird. Das ist etwas weniger, als der Router im freien Handel kostet.

Der Huawei B525s-23a bietet unter anderem WLAN auf 2,4 GHz und 5 GHz (802.11b/g/n/ac), einen Antennenanschluss, einen USB 2.0-Anschluss und einen RJ11 Telefon-Anschluss für Voice over IP (VoIP).

Der einmalige Einrichtungspreis für den neuen Tarif beträgt 29,99 Euro. Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit auf nur noch 32 Kilobit/s reduziert. Für 14,99 Euro kann allerdings ein „O2 Data for Spot“ Upgrade erworben werden, welches 15 GB Datenvolumen nachschiebt.

Interessant ist vor allem, dass O2 keine fixe Adresse für die Nutzung möchte. Man kann das Gerät mit dem Tarif also irgendwo in Deutschland an eine Steckdose anschließen und lossurfen.

Zum O2 Homespot-Tarif →

Danke Max!

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.