Samsung Galaxy S6: Name steht und Edge-Version geplant

samsung galaxy alpha sw1

Samsung will bei seinem nächsten Flaggschiff anscheinend kein Risiko eingehen, die Hardware soll zwar von Grund auf neu entwickelt werden, doch der Name bleibt. Außerdem könnte es eine Edge-Version geben.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so kommt es, dass sich die Hersteller so langsam auf 2015 und die neue Smartphone-Generation vorbereiten. Ganz besonders spannend wird es bei Samsung, denn deren Flaggschiff musste in diesem Jahr einen kleinen Rückgang verzeichnen. Project Zero soll das dann im nächsten Jahr wieder richten. Und so langsam bekommen wir von SamMobile immer mehr Details. Dort hat man jetzt zum Beispiel erfahren, dass Galaxy S6 die finale Bezeichnung sein soll. Samsung wird kein Experiment eingehen.

Hätte mich aber auch ehrlich gesagt schwer gewundert, immerhin ist die Marke Galaxy weltbekannt und in den Köpfen der Menschen. Das nächste Flaggschiff soll zwar ein Neuanfang werden, aber das Risiko will man dabei so gering wie möglich halten. Wohl auch ein Grund, warum man die Version mit dem gebogenen Display, die es hier auch geben soll, separat anbieten wird.

Bei SamMobile behauptet man nämlich auch, dass es ein Samsung Galaxy S6 Edge geben wird. Der Name sei noch nicht final, doch man geht fest davon aus, dass das Gerät am Ende so heißen wird. Beim Galaxy Note 4 setzt man ebenfalls auf diesen Zusatz, um das Display hervorzuheben. Die Quellen von SamMobile sind jedenfalls sehr zuverlässig, ich habe daher keine Zweifel, dass es im März (MWC 2015) zwei Varianten des Samsung Galaxy S6 geben wird.

quelle sammobile

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.